zurück 
24.10.2019

Glossar

zum Inhaltsverzeichnis Pfeil rechts

Telefonieren in der DDR

Das Telefonnetz der DDR war schlecht ausgebaut. Nicht einmal 15 Prozent der privaten Haushalte hatten einen Telefonanschluss. Viele nutzten deshalb Telefonzellen oder öffentliche Telefone in den Postämtern. In der Stadt – insbesondere in Ost-Berlin – war es leichter, einen Telefonanschluss zu bekommen. Telefongespräche aus der DDR in die BRD mussten angemeldet werden.



Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln