zurück 
24.10.2019

Glossar

zum Inhaltsverzeichnis Pfeil rechts

Friedensgebet in der Nikolaikirche

Teilnehmer an Friedensgebeten in der Leipziger Nikolaikirche im Herbst 1989. (© picture-alliance, dpa Zentralbild)


Mitglieder der Arbeitsgruppe Friedensdienste und kirchliche Mitarbeiter/-innen luden ab 1982 wöchentlich in die Leipziger Nikolaikirche zu Friedensgebeten ein. Im November 1983 wurde zum ersten Mal nach dem Friedensgebet vor der Kirche gegen die Militarisierung der Gesellschaft demonstriert. Mit der Demonstration im Anschluss an das Gebet am 4. September 1989 begannen die Montagsdemonstrationen, die das Ende der DDR einläuteten.

Mehr dazu: Friedensgebet in der Nikolaikirche (jugendopposition.de)



Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln