BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren
zurück 
24.10.2019

Glossar

zum Inhaltsverzeichnis Pfeil rechts

Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED)

Das Parteiemblem der DDR-Staatspartei "Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED)" – ein Händedruck als Symbol der Vereinigung von SPD und KPD vor einer roten Fahne. (© picture-alliance, akg-images)


Die Sozialistische Einheitspartei (SED) entstand 1946 unter dem Druck der sowjetischen Besatzungsmacht durch die Zwangsvereinigung der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD) und der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD). Ihr Wirkungsbereich beschränkte sich auf das Gebiet der Sowjetischen Besatzungszone. Sie war seit der Gründung der DDR am 7. Oktober 1949 bis zur Revolution von 1989 die herrschende Partei.

Mehr dazu: Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED) (jugendopposition.de)



Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln