zurück 
24.10.2019

Glossar

zum Inhaltsverzeichnis Pfeil rechts

Bornholmer Brücke

Der Berliner Grenzübergang "Bornholmer Brücke" nach Öffnung der DDR-Grenze am 10. November 1989. (© picture-alliance, IMAGNO)


Der Grenzübergang Bornholmer Straße, auch "Bornholmer Brücke" genannt, verband während der Teilung Berlins die Stadtteile Prenzlauer Berg und Wedding. Am 9. November 1989 war die Bornholmer Brücke der erste Grenzübergang an der Berliner Mauer, an dem gegen 23.30 Uhr die Grenze vollständig geöffnet wurde. Die DDR-Grenzpolizisten gaben dem Druck der Menschenmassen nach.

Video-Icon 9. November, 23 Uhr – Filmaufnahmen von der Bornholmer Straße und dem Brandenburger Tor

Mehr dazu: Bornholmer Brücke (jugendopposition.de)



Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln