zurück 
24.10.2019

Glossar

zum Inhaltsverzeichnis Pfeil rechts

Junge Welt (Zeitung)

Die Zeitung "Junge Welt" (JW) wurde erstmals am 12. Februar 1947 in der Sowjetischen Besatzungszone herausgegeben, zunächst wöchentlich, ab März 1950 täglich. Ab dem 12. November 1947 fungierte sie als Organ des Zentralrats der SED-Jugendorganisation FDJ . Mit 1,4 Millionen Exemplaren war sie die Tageszeitung mit der höchsten Auflage in der DDR.
Mehr dazu: Junge Welt (JW) (jugendopposition.de)




Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln