zurück 
24.10.2019

Glossar

zum Inhaltsverzeichnis Pfeil rechts

Demonstrieren in der DDR

Teilnehmer der größten nichtstaatlichen Demonstration in der DDR am 4. November 1989 tragen Spruchbänder, auf denen "Freie Medien Freie Presse Freie Wahlen Reisepässe" und "Demokratie jetzt oder nie" gefordert werden. (© picture-alliance, dpa-Zentralbild)


In der DDR waren Demonstrationen fast immer verboten. 1989 versammelten sich trotzdem immer mehr Unzufriedene und Oppositionelle zu friedlichen Demonstrationen und erhöhten so den Druck auf die DDR-Regierung.

Mehr dazu: Demonstrationen in der ganzen DDR (jugendopposition.de)



Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln