2III. 1969 - 1970: Der Weg zum Moskauer Vertrag

Zurück zum Artikel
3 von 6
Der Unternehmer und von 1969 bis 1988 amtierende Präsident des bundesdeutschen Industrie- und Handelstags, Otto Wollf von Amerongen (r.), bei einer Begegnung auf der Leipziger Frühjahrsmesse 1970 mit dem DDR-Staatsratsvorsitzenden Walter Ulbricht (l.). Von Amerongen galt als Wegbereiter des deutschen Osthandels, nach seinem Tod 2007 würdigte ihn Michail Gorbatschow als „ältesten Pionier der Arbeitsbrigade Deutschland/Sowjetunion“.
Der Unternehmer und von 1969 bis 1988 amtierende Präsident des bundesdeutschen Industrie- und Handelstags, Otto Wollf von Amerongen (r.), bei einer Begegnung auf der Leipziger Frühjahrsmesse 1970 mit dem DDR-Staatsratsvorsitzenden Walter Ulbricht (l.). Von Amerongen galt als Wegbereiter des deutschen Osthandels, nach seinem Tod 2007 würdigte ihn Michail Gorbatschow als „ältesten Pionier der Arbeitsbrigade Deutschland/Sowjetunion“. (© picture-alliance/dpa)