Deutschland Archiv



50 Jahre Mauerbau

Der 13. August 1961 war ein einschneidendes Datum – mit langer Vorgeschichte und dramatischen Folgen. Der Bau der Mauer, die Schließung der Berliner Sektorengrenzen war eingebettet in den Kalten Krieg. In besonderer Weise spiegelt der Mauerbau das Verhältnis zwischen der Sowjetunion und ihrem Vasallen, der DDR. Deren Bewohner hatten ganz besonders unter den Folgen des Mauerbaus zu leiden. Der Fortgang aus dem SED-Staat war zu einem tödlichen Risiko geworden. 30 Jahre nach ihrem Bau war die Mauer Vergangenheit. Der Bundestag entschied, das einst geteilte Berlin wieder zur Hauptstadt Deutschlands zu machen.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln