Dossier

Jüdisches Leben in Deutschland



Über jüdisches Leben nach 1945: Identität, Selbst- und Fremdbilder

Mit Blick auf Religiosität, Lebensentwürfe und Einstellungen ist jüdisches Leben in Deutschland sehr vielfältig. Für die in Deutschland lebenden Juden und Jüdinnen ist es wichtig, die innerjüdische Pluralität sichtbar zu machen: denn allein die Haltung zur Religion sowie diverse Migrationsgeschichten machen deutlich, dass es "die Juden" selbstverständlich nicht gibt. Auch stehen Juden und Jüdinnen in deutschen Medien häufig nur dann im Fokus, wenn es um Israel, Antisemitismus oder die Shoah geht. Dabei erzählen spannende Kontroversen der vergangenen Jahrzehnte viel über die Rolle der Jüdinnen und Juden im Nachkriegsdeutschland – und machen die Pluralität jüdischen Lebens in Deutschland in seiner ganzen Bandbreite sichtbar.

Podcast

Mediathek

Aus der Mediathek

Jüdisch in Europa, Teil 1

Eine Erkundungsreise mit Alice Brauner und Yves Kugelmann



Jüdisch in Europa, Teil 2

Eine Erkundungsreise mit Alice Brauner und Yves Kugelmann



Grisha Alroi-Arloser

Ein Video aus der Reihe: Ungewöhnlich ist hier ganz normal: Stimmenvielfalt aus Israel


Weitere Inhalte

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln