Veranstaltungsdokumentation (Juni 2011)

The Celluloid Curtain



Materialsammlung zum Film "Die gestohlene Bombe"

Der Film ist eine der wenigen künstlerisch-komödiantischen Auseinandersetzungen mit dem Thema des atomaren Wettrüstens. In einem fiktiven Land ringen eine kriminelle Vereinigung und uniformierte Regierungstruppen mit allen Mitteln um den Besitz einer Atombombe, während ein Held wider Willen sie unwissend mit sich herum trägt. Mit Slapstickelementen parodiert dieser dialogfreie, aber leicht verständliche Film Stilmittel des Agentenfilms und des amerikanischen Genrekinos. Die Schüler/-innen arbeiten zum Thema Humor und Stereotype, lesen den Film im Kontext des atomaren Wettrüstens und entwickeln ein alternatives Ende unter Bezugnahme auf die politischen Rahmenbedingungen der 1960er Jahre.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln