Dossier

Kulturelle Bildung



Fachtagung "Demokratie und der Streit um Werte"

Die in den letzten Jahren zu verzeichnende enorme Nachfrage nach schulischen und außerschulischen Angeboten zum Philosophieren ist nicht zuletzt einem gestiegenen Bedürfnis nach Orientierung und nach neuer Diskussion, der unserer Gesellschaftsordnung zugrunde liegenden Werte geschuldet. Das war eines der zentralen Ergebnisse der ersten Fachtagung der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb in Kooperation mit dem Verein zur Förderung der Philosophie phil e.V. im Mai 2016. Eine zweite Fachtagung sollte daher das Themenfeld "Demokratie und der Streit um Werte" eruieren. Die philosophische Debatte über Werte wurde u.a. mit der Frage verknüpft, welche Herausforderungen sich für Lehrerinnen und Lehrer stellen, wenn in der Schule sehr unterschiedliche Wertorientierungen aufeinanderprallen. Die Tagung präsentierte daher wissenschaftliche Forschung und deren Übersetzung in Praxis und Didaktik.

Die Fachtagung in Bildern

Rainer Osnowski/phil.cologne, Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker und Thomas Krüger/bpbOberbürgermeisterin von Köln Henriette RekerPräsident der bpb Thomas KrügerTagungspublikumJulian Nida-RümelinSascha Mühlenberg und Isabelle GuntermannAndreas Urs SommerMichael QuanteSusanne BoshammerSascha Mühlenberg, Isabelle Guntermann und Jürgen WiebickeRoland HenkeAbstimmung im PublikumRoland Henke stellt das Unterrichtsmaterial vorHassan AsfourSiamak AhmadiWolfgang MerkelThomas Krüger/bpb und Wolfgang MerkelBesucher/innen der FachtagungAkkreditierung Fachtagung Demokratie und der Streit um WerteBüchertisch der bpbFachtagung Demokratie und der Streit um WerteHassan Asfour und Siamak Ahmadi stellen Dialog macht Schule vorJulian Nida-Rümelin und Rainer OsnowskiJürgen WiebickeSascha MühlenbergTagungsbesucher/innenVor dem COMEDIA Theater
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln