Dossier

Politische Bildung



Politische Bildung in der Schule

Die Schulpflicht garantiert, dass politische Bildung in der Schule alle erreichen kann. Auch wenn das Fach im internationalen Vergleich im deutschen Schulsystem relativ bedeutend und fest verankert ist, gilt es in Deutschland als eher randständig. Naturwissenschaftliche Fächer, Sprachen, Mathematik und Geschichte erhalten mehr Zeit und Raum. Bildungspolitisch konkurriert das Fach zudem mit anderen kleinen Fächern um Stunden. Außerdem ist der Zwangscharakter in der "Beschulung" mit Politik selbst eine Herausforderung für Bildungsprozesse, die die Bereitschaft zur selbstmotivierten politischen Mitwirkung fördern sollen. Ob politische Bildung als eigenständiges Unterrichtsfach oder in Kombination mit Geschichte, Wirtschaft, Recht oder Geografie unterrichtet wird, unterscheidet sich je nach Bundesland und Schulform.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln