zurück 
4.12.2018

Fachzeitschriften

Wie die meisten Professionen verfügt auch die politische Bildung über eine Reihe an regelmäßigen Fachpublikationen. Sie spiegeln die aktuellen fachlichen Debatten oder sind selbst Diskussionsforen für wissenschaftliche und praktische Fragen. Sie informieren aber auch über neueste institutionelle Entwicklungen und bildungspolitische Entscheidungen, die die politische Bildung betreffen.

Zeitschriften zur Fachdidaktik

Der Bürger im Staat (seit 1950)
Der Bürger im Staat ist eine Zeitschrift für Multiplikator(inn)en politischer Bildung. Es handelt sich um die traditionsreichste Publikation der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg. Der Name erinnert an die Vorgängerorganisation der Landeszentrale, die 1950 gegründete "Arbeitsgemeinschaft der Bürger im Staat". Erscheint vierteljährlich.
Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Deutschland und Europa
Die Zeitschrift wendet sich vor allem an Lehrende und Schüler/-innen der Sek II, die an interdisziplinären Fragestellungen im Bereich der europäischen Einigung interessiert sind. Politische, ökonomische, gesellschaftliche und kulturelle Fragestellungen werden kontrovers aufgegriffen, dokumentiert und diskutiert. Wissenschaftliche und didaktische Aufsätze, Unterrichtsmaterialien. Erscheint zweimal jährlich.
Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg.

GWP - Gesellschaft. Wirtschaft. Politik. Sozialwissenschaften für politische Bildung (seit 1952)
GWP will die Brücke schlagen zwischen Fachwissenschaften auf der einen und Studium bzw. Bildungspraxis auf der anderen Seite. Anspruch ist, das aktuelle Geschehen mittels wissenschaftlicher Analyse durchschaubar zu machen und Lernen und Lehre durch eine Vielfalt an Textsorten zu unterstützen. Als sozialwissenschaftliches Magazin ist die GWP der Aktualität wie dem Grundsätzlichen verpflichtet, der sorgfältigen Fundierung wie der lebendig wechselnden Stilistik. Erscheint vierteljährlich.
Anbieter: Verlag Barbara Budrich

Journal für politische Bildung
Das Journal für politische Bildung entstand 2010 aus dem Zusammenschluss der Zeitschriften Praxis Politische Bildung und kursiv. Die Zeitschrift versteht sich als übergreifende Kommunikationsplattform für alle außerschulischen politischen Bildungsbereiche, diskutiert wissenschaftliche Kontroversen, berichtet aus der Praxis für die Praxis, betreibt Lobbyarbeit für politische Bildung, verdeutlicht, wie wichtig politische Bildung für die Gesellschaft ist. Die Zielgruppe sind Politische Bildner/-innen, Politiker/-innen und Institutionen der politischen Bildung. Erscheint vierteljährlich.
Anbieter: Bundesausschuss Politische Bildung und Wochenschau Verlag.

Journal of Social Science Education (seit 2000)
Die englischsprachige Internetzeitschrift will einen Überblick über die sozialwissenschaftlich-fachdidaktischen Diskurse in Europa zu zentralen, interdisziplinär und international behandelten Themen bieten. Es erscheinen 2 bis 4 Hefte pro Jahr.
Anbieter: sowie online e.V. Bielefeld

kursiv - Journal für politische Bildung (bis 2010)
Die Zeitschrift wurde 2010 eingestellt und mit Praxis Politische Bildung zum Journal für politische Bildung zusammengeführt. Die Vierteljahresschrift war das Diskussionsforum für politische Bildung in allen Bildungsbereichen.
Anbieter: Wochenschau Verlag

Politik und Unterricht. Zeitschrift für die Praxis der politischen Bildung
Die Zeitschrift bietet Lehrkräften und in der außerschulischen Bildung Tätigen Hintergründe und Arbeitsmaterialien zur Gestaltung des politischen Unterrichts. Jedes Heft enthält Texte und Materialien für Schülerinnen und Schüler sowie einen didaktischen Teil mit unterrichtspraktischen Hinweisen und Zusatzinformationen. Erscheint vierteljährlich.
Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Politische Bildung (bis 2015)
Die berufliche Fachzeitschrift für Politiklehrerinnen und Politiklehrer bestand seit 1969 und erschien vierteljährlich. Ihr Erscheinen wurde 2015 eingestellt. Sie bot Beiträge zur wissenschaftlichen Grundlegung und zur Unterrichtspraxis.
Anbieter: Wochenschau Verlag

Praxis Politik
Die Zeitschrift richtet sich an Lehrkräfte für sozialwissenschaftlichen Unterricht. Die Zeitschrift hat zum Ziel, anschauliche und zeitnahe Politische Bildung mit Bezügen zur Lebens- und Erfahrungswelt der Schüler zu vermitteln. Es werden praxiserprobte Stundenmodelle vorgestellt und dem Leser die dafür relevanten Unterrichtsmaterialien an die Hand gegeben. Hinzu kommt ein umfassender Magazinteil. Sechs Ausgaben pro Jahr.
Anbieter: Bildungshaus Schulbuchverlage, Westermann Schroedel Diesterweg Schöningh Winklers GmbH

Praxis Politische Bildung (bis 2010)
Die Fachzeitschrift wurde 2010 mit "kursiv – Journal für politische Bildung" im neuen "Journal für politische Bildung" zusammengeführt. PPB war bis dahin ein Forum für politische Jugend- und Erwachsenenbildung.
Anbieter: Juventa Verlag Weinheim

Sowi Online-Journal (seit 2000)
Sowi-online widmet sich den sozialwissenschaftlichen Fachdidaktiken und fördert Austausch und Kommunikation zwischen Wissenschaft und Lehr-Lern-Praxis. Sowi-online vertritt einen breiten, pluralistischen, auf die Integration der sozialwissenschaftlichen Fachdidaktiken zielenden Ansatz und fördert dessen Weiterentwicklung. Dabei konzentriert sich sowi-online auf Politik-, Wirtschafts- und Gesellschaftsdidaktik und einschlägige Inhalte und Themen der politischen, ökonomischen und gesellschaftlichen Bildung.
Anbieter: sowi-online e. V., Bielefeld

Zeitschrift für Didaktik der Gesellschaftswissenschaften (erscheint seit 2010)
Die Zeitschrift versteht sich als gemeinsames wissenschaftliches Forum für die Didaktiken im Bereich der gesellschaftswissenschaftlichen Fächer. Sie befasst sich mit fachspezifischem und mit fächerübergreifendem Lehren und Lernen. Sie thematisiert theoretische, empirische, fachgeschichtliche und handlungsbezogene Forschungen, aktuelle wissenschaftliche Herausforderungen und Kontroversen sowie anwendungsbezogene Fragestellungen in den gesellschaftswissenschaftlichen Didaktiken. Erscheint zweimal jährlich.
Anbieter: Wochenschau Verlag.

Verbandszeitschriften

Außerschulische Bildung. Materialien zur politischen Jugend- und Erwachsenenbildung
Die Zeitschrift des Arbeitskreises deutscher Bildungsstätten (AdB) beteiligt sich an der fachlichen Diskussion über die Entwicklung der Praxis politischer Jugend- und Erwachsenenbildung. Schwerpunkte sind didaktisch-methodische Fragen und bildungspolitische Aspekte sowie Inhalte. Jede Ausgabe hat ein Schwerpunktthema und enthält dazu Beiträge aus Politik, Wissenschaft und Praxis politischer Bildung. Darüber hinaus informiert jedes Heft über aktuelle bildungs- und jugendpolitische Entwicklungen. Erscheint vierteljährlich.
Anbieter: AdB

Erwachsenenbildung. Vierteljahresschrift für Theorie und Praxis – EB
Die Zeitschrift wendet sich sowohl an Praktiker/-innen der Bildungsarbeit wie auch an Theoretiker/-innen, an Verantwortliche für die Bildungspolitik und an Leser/-innen, die an Fragen der Erwachsenenbildung und an ihrer persönlichen Weiterbildung interessiert sind. Die Ausgaben sind thematisch ausgerichtet und mit einer je eigens produzierten Bildserie illustriert. Einem aktuellen bildungspolitischen Teil folgen Beiträge aus der Wissenschaft sowie Berichte aus der Praxis und ein umfangreicher Rezensionenteil. Erscheint vierteljährlich.
Anbieter: Katholische Bundesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung KBE

Forum Erwachsenenbildung
Die Zeitschrift präsentiert und reflektiert Themen und Praxisfelder der Evangelischen Erwachsenenbildung, dabei auch der politischen Erwachsenenbildung. Es gibt vier Hauptrubriken: Aus der Praxis, Schwerpunkt, Einblicke und Service. Erscheint viermal jährlich.
Anbieter: W. Bertelsmann Verlag

Geschichte für heute. Zeitschrift für historisch-politische Bildung (seit 2008)
Zeitschrift des Geschichtslehrer-Verbandes ersetzt als Vierteljahresschrift die bisherigen regionalen Zeitschriften der Landesverbände "Geschichte, Politik und Didaktik" (GPD), "Informationen für den Geschichts- und Gemeinschaftskundelehrer" und "Geschichte und Politik in der Schule" (GPS). Zentrale Inhalte sind Bildungspolitik, Förderung des Geschichtsbewusstseins in Schule und außerschulischer Bildung, Geschichtskultur sowie Buchbesprechungen, Verbandsinformationen und Verbandspolitik. Erscheint viermal jährlich.
Anbieter: Wochenschau Verlag

POLIS. Report der Deutschen Vereinigung für Politische Bildung
POLIS ist die Bundeszeitschrift der Deutschen Vereinigung für Politische Bildung (DVPB), die praxisorientiert über den fachlichen Diskussionsstand zu einzelnen sozialwissenschaftlichen, politikdidaktischen und bildungspolitischen Fragestellungen plural und vertieft informiert. Die Zeitschrift ist ein verbandspolitisches Mitteilungs- und Diskussionsorgan für beruflich Tätige in Schule, Hochschule und außerschulischer Jugend- und Erwachsenenbildung. Erscheint viermal jährlich.
Anbieter: Wochenschau Verlag

Politisches Lernen
Politisches Lernen erscheint im 26. Jahrgang als Zeitschrift des Landesverbandes NRW der Deutschen Vereinigung für Politische Bildung. Die Deutsche Vereinigung für Politische Bildung (DVPB) ist der Fachverband für Politische Bildung in Deutschland, ein überparteilicher und unabhängiger Zusammenschluss von Lehrerinnen und Lehrern, von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und allen, die in der schulischen und außerschulischen Jugend- und Erwachsenenbildung politisches Lernen im weitesten Sinn vermitteln
Jährlich erscheinen zwei (Doppel-)Ausgaben der Zeitschrift.
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln