zurück 
27.11.2015

Mathematik-Kompetenzen von Neuntklässlern in den Bundesländern (2012)

PDF-Icon Grafik als PDF Lizenz: cc by-nc-nd/3.0/de/


Das durchschnittliche Kompetenzniveau von Neuntklässlern im Fach Mathematik unterscheidet sich von Bundesland zu Bundesland. 2012 erreichten die ostdeutschen Bundesländer und Bayern in dieser Fachdomäne Kompetenzwerte oberhalb des gesamtdeutschen Mittelwerts. Die im Durchschnitt leistungsstärksten Schülerinnen und Schüler fanden sich mit 536 Punkten in Sachsen. Signifikant unter dem Bundesdurchschnitt lagen die Stadtstaaten, Nordrhein-Westfalen und das Saarland, wobei Bremen mit 471 Punkten Schlusslicht war.

Diese Grafik finden Sie im Text "Bildungsungleichheiten zwischen den Bundesländern – ein Überblick" von Marcel Helbig und Rita Nikolai.
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln