zurück 
23.11.2018

Wie sind die Betreuungsverhältnisse im Krippenbereich in den Bundesländern?

Ein guter Personalschlüssel ist eine wichtige Voraussetzung für qualitativ hochwertige Betreuung.

Wie sind die Betreuungsverhältnisse im Krippenbereich in den Bundesländern? (PDF-Icon Grafik zum Download) Lizenz: cc by-nc-nd/3.0/de/


Das gilt umso mehr für den Krippenbereich der unter Dreijährigen, die noch einmal mehr pädagogische Zuwendung benötigen als die älteren Kinder. Wie viele Kinder unter drei Jahren eine frühpädagogische Fachkraft betreut, ist in Deutschland je nach Bundesland unterschiedlich. Dabei war der Personalschlüssel in den westdeutschen Bundesländern 2017 mit 3 bis 3,9 Krippenkindern pro Fachkraft durchweg günstiger als in den ostdeutschen Bundesländern, wo er zwischen 5,4 und 6,8 Kindern pro Fachkraft lag.

Diese Grafik findet sich im Beitrag Ein Blick auf die Qualität der frühkindlichen Bildung und Erziehung von Nicole Klinkhammer und Katharina C. Erhard.
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln