Dossier

Wikipedia



Machtstrukturen

Die Wikipedia ist nur möglich durch die Community mit ihren ehrenamtlichen Autoren und Helfern: Sie wird zum Gemeingut, auf das jeder zugreifen kann. Und an dem sich im Prinzip jeder beteiligen kann. Faktisch jedoch ist der Teil der aktiven Wikipedianer, die Artikel anlegen und bearbeiten, im Vergleich zu den Nutzern extrem gering. Wie beteiligungsoffen ist Wikipedia heute tatsächlich? Haben sich bereits Machtstrukturen oder sogar Machtkämpfe herausgebildet? Und welche Reglements und Mechanismen zur Qualitätssicherung sind notwendig oder legitim, um eine offen zugängliche Enzyklopädie vor Vandalismus und Manipulationen zu schützen? In welchen Händen liegt das "freie Wissen"?

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln