zurück 
1.10.2011

Glossar

Hier finden Sie Erläuterungen zu den im Dossier verwendeten Fachbegriffen.

zum Inhaltsverzeichnis Pfeil rechts

Dramatisierung

Dramatisierung, die; im Theaterjargon die dramaturgische Überarbeitung eines erzählenden Textes in einen dramatischen Text, der nur noch aus Dialogen, Selbstgesprächen und Regieanweisungen besteht, um ihn so auf der Bühne zur Aufführung zu bringen. Der erzählende Text wird szenisch bearbeitet. Doch ist mit Dramatisierung im übertragenen Sinn auch gemeint, etwas als besonders aufregend, besonders schlimm und tragisch darzustellen, obwohl es das in Wirklichkeit nicht ist.

Immer öfter wird der Begriff der Dramatisierung auch kritisch auf die Medien angewandt. Im Kampf um die Aufmerksamkeit und die Gunst möglichst vieler Leser beziehungsweise Zuschauer wird die Berichterstattung häufig reißerisch, übertrieben und spannungsgeladen gestaltet. Nicht selten wird im Zuge der Dramatisierung Unwichtiges auf einmal wichtig, wird manches dramaturgisch in Szene gesetzt, was in Wahrheit für den Themenzusammenhang belanglos ist.

Siehe auch: Boulevard, Emotion, Inszenierung, Personalisierung



Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln