zurück 
1.10.2011

Glossar

Hier finden Sie Erläuterungen zu den im Dossier verwendeten Fachbegriffen.

zum Inhaltsverzeichnis Pfeil rechts

Korrespondent

Korrespondent, der [franz. correspondre, von mittellat. correspondere: übereinstimmen, Briefe schreiben]; meint in der Wirtschaft einen kaufmännischen Angestellten, der den Briefwechsel, die Korrespondenz, eines Unternehmens führt.
Im Medienbereich ist ein Korrespondent ein angestellter oder freiberuflicher Mitarbeiter von Nachrichtenagenturen, Informationsdiensten, Zeitungsverlagen oder Rundfunkanstalten, der außerhalb der Hauptredaktion oder des Medienstandorts tätig ist. Es gibt ständige Korrespondenten, die für eine längere Zeit von festgelegten Orten im Land oder von ausländischen Hauptstädten aus (Auslandskorrespondent) berichten oder aber sich auf bestimmte Sachgebiete spezialisiert haben, wie zum Beispiel der politische Korrespondent, der Kultur- und Wirtschaftskorrespondent. Dagegen werden Sonderkorrespondenten von der Redaktion zu bestimmten Ereignissen und Veranstaltungen beziehungsweise als Kriegsberichterstatter zu Kriegsschauplätzen geschickt.



Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln