zurück 
12.3.2021

Demografie von Asylsuchenden in Deutschland

Infografiken zu Alter, Geschlecht und Herkunft von Asylsuchenden

Die Mehrheit der Antragsteller ist jünger als 30 Jahre und kommt im laufenden Jahr 2021 vor allem aus Syrien, Afghanistan und Irak. Die größte Gruppe sind Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren. Hier finden Sie Grafiken zu Alter, Geschlecht und Herkunft von Asylsuchenden.

Wer stellt Asylanträge?

Menschen, die im laufenden Jahr 2021 und in den vorherigen Jahren in Deutschland Asyl suchten, stammen aus nahezu allen Altersgruppen: Die Mehrheit der Antragsteller/-innen war jünger als 30 Jahre. Die größte Gruppe waren Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren. Mehr Männer als Frauen haben einen Asylantrag gestellt.







Woher kommen die Menschen?

Die mit Abstand meisten Menschen, die in Deutschland einen Antrag auf Asyl gestellt haben, kamen 2020 aus Syrien, gefolgt von Afghanistan, Irak, Türkei, Nigeria und Iran. Im laufenden Jahr 2021 hat sich die Reihenfolge der Top-Herkunftsländer nur leicht verändert. Die meisten Antragsteller/-innen kommen weiterhin aus Syrien, nun aber gefolgt von Afghanistan, Irak, Türkei, Nigeria und Somalia.



Zahlen zu bei ihrer Ankunft in Deutschland registrierten Asylsuchenden werden seit Mitte 2018 nicht mehr veröffentlicht. Daher ist hier nur ein Rückblick auf die Zahlen zu den Herkunfsländern von registrierten Asylsuchenden für die Jahre 2017 und 2018 möglich.



Weitere Zahlen zu Asyl in Deutschland:

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln