30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Kurzdossiers

Kurzdossiers



Kinder- und Jugendmigration

Schon immer sind neben Erwachsenen auch Kinder und Jugendliche migriert. Manche von ihnen freiwillig, manche unter Zwang. Das Dossier gibt Einblick in Ursachen, Formen und Folgen der (grenzüberschreitenden) Migration Minderjähriger.

Historische Beispiele von Kinder- und Jugendmigration

Szene aus dem Kinofilm

Kindertransporte nach Großbritannien

1938 spitzt sich die Verfolgung jüdischer Menschen im nationalsozialistischen Deutschland dramatisch zu. Großbritannien willigt ein, bedrohte Kinder aufzunehmen. Ihren Eltern wird die Einreise jedoch verwehrt.

Holzstich, Ravensburg 1895: Verdingung von Kindern aus Tirol als landwirtschaftliche Hilfskräfte in Oberschwaben.

Die "Schwabenkinder"

Im 17. Jahrhundert führte bitterste Not in Vorarlberg, Tirol und dem schweizerischen Graubünden dazu, dass zahlreiche Kinder nach Oberschwaben, Bayerisch-Schwaben und Baden geschickt wurden, um dort zu arbeiten.

Ein britisches Kind bei der Feldarbeit - Westaustralien, um 1916.

Kinder- und Jugendmigration aus dem Vereinigten Königreich

Arme, verwaiste oder obdachlose Kinder und Jugendliche ohne ein normales häusliches Leben galten im Vereinigten Königreich lange als soziales Problem. Deshalb wurden viele in die britischen Überseegebiete verschifft, besonders nach Kanada und...

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln