30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
Newsletter

Newsletter Migration (Archiv)



Migration und Bevölkerung Ausgabe 3/2013

In Deutschland wird weiter über die Zuwanderung aus Bulgarien und Rumänien diskutiert. Im Interview äußert sich die Vorsitzendes des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration, Christine Langenfeld, zu diesem Thema.
Ab Juli 2013 soll eine neue Beschäftigungsverordnung den Zuzug von Fachkräften aus Drittstaaten auch in nichtakademischen Berufen vereinfachen. Der 4. Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung bestätigt, dass Personen mit Migrationshintergrund einem höheren Armutsrisiko ausgesetzt sind als Deutsche ohne Zuwanderungsgeschichte. Auf europäischer Ebene werden Pläne der EU-Kommission zur Einrichtung sogenannter "Smart Borders" diskutiert. Flüchtlingsorganisationen kritisieren die europäische Asylpolitik und fordern Verbesserungen für die Nachfolgeregelung der Dublin-II-Verordnung. Über diese Themen und einige mehr können Sie in der aktuellen Ausgabe von "Migration und Bevölkerung“ lesen.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln