30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
Newsletter

Newsletter Migration (Archiv)



Migration und Bevölkerung Ausgabe 5/2013

In Deutschland leben 1,5 Millionen Menschen weniger als bislang angenommen. Das ist das zentrale Ergebnis der Volkszählung 2011. Die Zuwanderung in die Bundesrepublik erzielte im vergangenen Jahr den höchsten Wert seit 1995. Um mehr qualifizierte Zuwanderer anzuziehen, fordert die Bertelsmann Stiftung eine Neuausrichtung der Einwanderungspolitik. Derweil steht die Integrationspolitik der Bundesregierung in der Kritik. Auf europäischer Ebene wurde die Reform des Schengener Abkommens auf den Weg gebracht.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln