Newsletter

Newsletter Migration (Archiv)



Migration und Bevölkerung 4/2011

Die undokumentierte Migration auf dem Seeweg nach Lampedusa (Italien) und Malta hält weiter an. Uneinigkeit herrscht über den Umgang mit den Boatpeople. So ist etwa die Ausstellung befristeter Aufenthaltserlaubnisse durch die italienischen Behörden Anfang April in anderen EU-Staaten auf heftige Kritik gestoßen. Am 6. April kenterte ein Flüchtlingsboot auf dem Weg von Libyen nach Lampedusa. Dabei kamen etwa 250 Menschen ums Leben.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln