Dossier

Lateinamerika



Peru

Peruianische Bürger protestieren gegen das Minenprojekt in Cajamarca. (© picture-alliance/dpa)


Peru ist geprägt von einer starken Ungleichheit, mit einer dünnen, enorm reichen Oberschicht, einer seit den Sechzigerjahren langsam wachsenden, aber oft vom sozialen Abstieg bedrohten (urbanen) Mittelschicht. Und einer riesigen Anzahl von Bedürftigen, die sowohl in den Armenvierteln der Städte als auch auf dem Land wohnen. Letztere sind oft indigener Herkunft.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln