zurück 
21.9.2011

Tabellen und Grafiken zum Text: Daten zu den Kaschuben als kulturell-ethnischer Minderheit

Grafik 1: Anteil der Kaschuben und der Personen mit teilweise kaschubischer Abstammung nach Kreisen, Anfang des 21. Jahrhunderts

Grafik 1: Anteil der Kaschuben und der Personen mit teilweise kaschubischer Abstammung nach Kreisen, Anfang des 21. Jahrhunderts


Quellen: Karte der Woiwodschaft Pommern mit Anteil von Kaschuben und Personen teilweiser kaschubischer Abstammung: Mordawski, Jan: 2005, Statystyka ludnosci kaszubskiej. Kaszubi u progu XXI wieku, Instytut Kaszubski, Gdansk, S. 46, mit freundlicher Genehmigung; Karte von Polen: CBOS, BS/13/99, Warszawa 01/1999. www.cbos.pl



Tabelle 1: Die Anzahl der Kaschuben in einzelnen Kreisen der Woiwodschaft Pommern Anfang des 21. Jahrhunderts (Schätzungen von Jan Mordawski*)

Gesamtanzahl der Einwohner Anzahl der Kaschuben unter den Einwohnern Anzahl der Personen mit teilweise kaschubischer Abstammung unter den Einwohnern
Über 90% der Einwohner sind Kaschuben oder teilweise kaschubischer Abstammung
Kreis Karthaus (Kartuzy) 100.300 84.101 10.035
65-90% der Einwohner sind Kaschuben oder teilweise kaschubischer Abstammung
Kreis Neustadt (Wejherowo) 171.100 82.032 31.065
Kreis Putzig (Puck) 69.900 45.145 11.213
Kreis Berent (Koscierzyna) 65.900 40.491 8.625
40-65% der Einwohner sind Kaschuben oder teilweise kaschubischer Abstammung
Kreis Bütow (Bytow) 76.700 26.785 10.982
20-40% der Einwohner sind Kaschuben oder teilweise kaschubischer Abstammung
Stadt Gdingen (Gdynia) 255.000 40.290 40.800
Kreis Konitz (Chojnice) 91.000 17.396 6.530
Kreis Lauenburg (Lebork) 65.800 10.813 8.781
Kreis Danzig (Gdansk), westl. Teil 45.000 9.443 4.299
10-20% der Einwohner sind Kaschuben oder teilweise kaschubischer Abstammung
Stadt Danzig (Gdansk) 457.900 21.521 25.642
Stadt Zoppot (Sopot) 42.300 2.453 3.342
Kreis Schlochau (Czluchow) 58.800 3.418 4.396
Unter 10% der Einwohner sind Kaschuben oder teilweise kaschubischer Abstammung
Kreis Stolp (Slupsk) 94.100 3.862 4.083
Stadt Stolp (Slupsk) 102.200 2.759 6.745
*Quelle: Mordawski, Jan: Statystyka ludnosci kaszubskiej. Kaszubi u progu XXI wieku. Gdansk 2005. S. 44.

Tabelle 2: Anzahl der Kaschubisch sprechenden Einwohner nach Woiwodschaften sowie nach Kreisen in der Woiwodschaft Pommern (Nationale Volkszählung 2002)

Woiwodschaft Anzahl der Einwohner insgesamt* Anzahl der Einwohner, die angaben, in häuslichen Kontakten Kaschubisch zu sprechen* Anteil der Einwohner, die in häuslichen Kontakten Kaschubisch sprechen, in Bezug auf die Gesamteinwohnerzahl* (%)
Niederschlesien (Wojewodztwo dolnoslaskie) 2.907.212 2 0,00007
Kujawien-Pommern (Woj. kujawsko-pomorskie) 2.069.321 22 0,00106
Lublin (Woj. lubelskie) 2.199.054 3 0,00014
Lebuser Land (Woj. lubuskie) 1.008.954 - -
Lodz (Woj. lodzkie) 2.612.890 1 0,00004
Kleinpolen (Woj. malopolskie) 3.232.408 4 0,00012
Masowien (Woj. mazowieckie) 5.124.018 16 0,00031
Oppeln (Woj. opolskie) 1.065.043 1 0,00009
Vorkarpaten (Woj. podkarpackie) 2.103.837 1 0,00005
Podlachien (Woj. podlaskie) 1.208.606 3 0,00025
Pommern (Woj. pomorskie) 2.179.900 52.588 2,41240
Kreis Bütow (powiat bytowski) 75.092 1.878 2,50093
Kreis Konitz (pow. chojnicki) 89.982 286 0,31784
Kreis Lauenburg (pow. leborski) 63.361 140 0,22096
Kreis Stadt Stolp (pow. m. Slupsk) 99.943 18 0,01801
Kreis Danzig (pow. gdanski) 79.874 73 0,09139
Kreis Karthaus (pow. kartuski) 103.307 28.477 27,56541
Kreis Berent (pow. koscierski) 65.406 603 0,92193
Kreis Putzig (pow. pucki) 71.461 11.028 15,43219
Kreis Neustadt (pow. wejherowski) 173.514 8.905 5,13215
Kreis Stadt Danzig (pow. m. Gdansk) 461.334 481 0,10426
Kreis Stadt Gdingen (pow. m. Gdynia) 253.458 624 0,24619
Kreis Stadt Zoppot (pow.m. Sopot) 41.927 47 0,11210
Schlesien (Woj. slaskie) 4.742.874 7 0,00015
Heiligkreuz (Woj. swietokrzyskie) 1.297.477 - -
Ermland-Masuren (Woj. warminsko-mazurskie) 1.428.357 11 0,00077
Großpolen (Woj. wielkopolskie) 3.351.915 5 0,00015
Westpommern (Woj. zachodniopomorskie) 1.698.214 1 0,00006
*ohne Berücksichtigung der Staatsangehörigkeit Quelle: Glowny Urzad Statystyczny [Statistisches Hauptamt], http://www.stat.gov.pl/gus/8185_PLK_HTML.htm (abgerufen am 19.09.2011).

Tabelle 3: Gebrauch der kaschubischen Sprache in der Woiwodschaft Pommern, diverse Landgemeinden (Nationale Volkszählung 2002*)

Landgemeinde** Einwohner insgesamt Einwohner, die Kaschubisch sprechen Anteil an der Gesamtzahl der Einwohner
Chmielno 6.275 2.182 34,8%
Linia 5.539 1.969 35,5%
Parchowo 3.397 768 22,6%
Przodkowo 6.583 3.223 49,0%
Puck 20.447 6.310 30,9%
Sierakowice 15.933 6.359 39,9%
Somonino 8.743 2.694 30,8%
Stezyca 8.209 3.543 43,2%
Suleczyno 4.658 2.265 48,6%
Szemud 11.247 2.960 26,3%
* Auszug aus einer Tabelle. Die Überschrift der gesamten Tabelle lautet: "Aufstellung der Gemeinden, in denen nicht weniger als 20 % der Einwohner einer nationalen oder ethnischen Minderheit angehören oder sich einer regionalen Sprache bedienen, zusammengestellt auf der Grundlage der Nationalen Allgemeinen Zählung der Bevölkerung und der Wohnungen 2002". **Die aufgeführten Landgemeinden liegen in verschiedenen Kreisen der Woiwodschaft Pommern. Quelle: Glowny Urzad Statystyczny [Statistisches Hauptamt], http://www.stat.gov.pl/gus/8185_PLK_HTML.htm (abgerufen am 19.09.2011).

Tabelle 4: Kenntnis und Gebrauch der kaschubischen Sprache unter Kaschuben und Personen mit teilweise kaschubischer Abstammung. Einzelne Kreise der Woiwodschaft Pommern (Schätzungen von Jan Mordawski*)

Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf die Grafik!




Tabelle 5: Bevölkerung nach Nationalität und Sprachgebrauch (2002)*

angegebene Nationalität
Sprache, die zu Hause gesprochen wird insgesamt polnisch nicht polnisch nicht festgelegt
Polnisch 37.405.335 36.965.941 434.021 5.373
ausschließlich Polnisch 36.894.358 36.656.303 235.126 2.929
Polnisch und andere Sprachen(n) 510.977 309.638 198.895 2.444
andere Sprachen
Deutsch 204.573 100.767 102.007 1.799
Schlesisch 56.643 19.991 36.606 46
Kaschubisch 52.665 49.855 2.744 66
Belarussisch 40.650 7.572 33.061 17
Ukrainisch 22.698 2.643 20.048 7
Romanes 15.788 4.357 11.425 6
Russisch 15.299 10.787 4.487 25
Litauisch 5.838 679 5.159 -
Lemkisch 5.627 561 5.066 -
Tschechisch 1.482 1.098 378 6
Slowakisch 921 479 439 3
Armenisch 872 222 648 2
Hebräisch 225 131 94 -
Jiddisch 37 17 20 -
Tatarisch 11 7 4 -
*Auszug aus einer Tabelle. Daten der Nationalen Volkszählung 2002. Die Befragten konnten mehrere Sprachen angeben. Quelle: Glowny Urzad Statystyczny [Statistisches Hauptamt], http://www.stat.gov.pl/gus/8185_PLK_HTML.htm (abgerufen am 19.09.2011).

Tabelle 6: Minderheiten* in Polen (Nationale Volkszählung 2002)

Anzahl Anteil an der polnischen Bevölkerung (%)
Bevölkerung in Polen insgesamt 38.230.080 100
Minderheiten insgesamt 305.938 0,800
Nationale Minderheiten 234.202 0,613
besitzen die polnische Staatsangehörigkeit, geben folgende Nationalität an:
deutsch 147.094 0,385
belarussisch 47.640 0,125
ukrainisch 27.172 0,071
litauisch 5.639 0,015
russisch 3.244 0,008
slowakisch 1.710 0,004
jüdisch** 1.055 0,003
tschechisch 386 0,001
armenisch 262 0,001
Ethnische Minderheiten
besitzen die polnische Staatsangehörigkeit, geben folgende Nationalität an:
Sinti und Roma 12.731 0,033
lemkisch 5.850 0,015
tatarisch 447 0,001
karaimisch 43 0,000
Gemeinschaft, die sich einer regionalen Sprache bedient 52.665 0,138
Personen, die Kaschubisch sprechen 52.665 0,138
* Datenauswertung entsprechend dem Gesetz über nationale und ethnische Minderheiten sowie über die Regionalsprache vom 6. Januar 2005 (Dz.U.Nr.17, poz. 141). Schlesier werden nicht erfasst, da sie nicht als nationale und ethnische Minderheit anerkannt werden. ** Mitglieder der jüdischen Religionsgemeinschaft werden in der polnischen Statistik unter Nationalitäten erfasst. Quelle: Glowny Urzad Statystyczny [Statistisches Hauptamt], http://www.stat.gov.pl/gus/8185_PLK_HTML.htm (abgerufen am 19.09.2011).

Tabelle 7: Einrichtungen zur Pflege der kaschubischen Kultur und Sprache

Kaschubische Museen und Museumsfilialen* 24
Folkloremusikgruppen 54
Kirchen, in denen Messen in kaschubischer Sprache gefeiert werden 56
*verteilt auf: Stadt Danzig (Gdansk) 1; Stadt Gdingen (Gdynia)1; Stadt Stolp (Slupsk) 1; Kreis Bütow (Bytow) 3; Kreis Konitz (Chojnice) 2; Kreis Schlochau (Czluchow) 1; Kreis Karthaus (Kartuzy) 3; Kreis Berent (Koscierzyna) 4; Kreis Lauenburg (Lebork) 1; Kreis Stolp (Slupsk) 1; Kreis Putzig (Puck) 5; Kreis Neustadt (Wejherowo) 1 Quelle: Auf der Grundlage von Mordawski, Jan: Statystyka ludnosci kaszubskiej. Kaszubi u progu XXI wieku. Gdansk 2005. S. 72-75.

Tabelle 8: Zweigstellen der Kaschubisch-Pommerschen Vereinigung (Zrzeszenie Kaszubsko-Pomorskie)

Woiwodschaft Pommern (Wojewodztwo pomorskie) 77
Woiwodschaft Kujawien-Pommern (Woj. kujawsko-pomorskie) 4
Woiwodschaft Westpommern (Woj. zachodniopomorskie) 2
Woiwodschaft Großpolen (Woj. wielkopolskie) 1
Warschau (Warszawa) 1
insgesamt 85
Quelle: Zusammenstellung auf der Grundlage von Daten des: Zarzad Glowny Zrzeszenia Kaszubskiego-Pomorskiego [Hauptvorstand der Kaschubisch-Pommerschen Vereinigung]. www.kaszubi.pl
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln