zurück 
7.4.2011

Tabellen und Grafiken zum Text: Statistiken zur Situation älterer Menschen in Polen

Tabelle 1: Bevölkerungsprognose für Polen nach Altersgruppen

Alter
/
Jahr
2007 2008 2009 2010 2015 2020 2025 2030 2035
0 - 14 15,5% 15,3% 15,1% 15,0% 15,2% 15,6% 15,0% 13,7% 12,5%
15 - 64 71,1% 71,3% 71,4% 71,4% 69,2% 66,0% 64,1% 64,0% 64,2%
65+ 13,5% 13,5% 13,5% 13,5% 15,6% 18,4% 21,0% 22,3% 23,2%
80+ 3,0% 3,1% 3,3% 3,5% 3,9% 4,1% 4,1% 5,5% 7,2%

Quelle: Glowny Urzad Statystyczny [Statistisches Hauptamt]: Prognoza ludnosci Polski na lata 2008-2035 [Bevölkerungsprognose für Polen, 2008-2035]. Warszawa 2009.

Grafik 1: Der Anteil der Bevölkerung im Rentenalter*

Grafik 1: Der Anteil der Bevölkerung im Rentenalter*



*bezogen auf 100 Personen im erwerbstätigen Alter

Quelle: Glowny Urzad Statystyczny [Statistisches Hauptamt]: Rocznik Demograficzny 2010 [Demografisches Jahrbuch 2010]. Warszawa 2010.



Tabelle 2: Der Anteil der Frauen in der Altersgruppe 65+ (2009)

65-69 Jahre 70-74 Jahre 75-79 Jahre 80-84 Jahre 85 Jahre und älter
insgesamt 56,9% 59,9% 63,1% 68,1% 73,5%
Stadt 57,7% 60,7% 63,2% 68,4% 74,5%
Land 55,4% 58,6% 63,0% 68,0% 72,1%

Quelle: Glowny Urzad Statystyczny [Statistisches Hauptamt]: Rocznik Demograficzny 2010 [Demografisches Jahrbuch 2010]. Warszawa 2010; Berechnungen der Autorin.

Tabelle 3: Die Ausbildungsstruktur der Bevölkerung 60+ (2002)



Alters-
gruppe

höhere Aus-
bildung

Berufs-
fach-
schule

mittlere Aus-
bildung

Berufs-
grund-
schule

abge-
schlos-
sene Grund-
schule

nicht abge-
schlos-
sene Grund-
schule und ohne Schul
bildung

unbe-
kannt

60-64

9,9%

2,5%

23,3%

16,1%

44,3%

2,3%

1,7%

65-69

8,2%

1,6%

23,3%

13,3%

45,9%

6,2%

1,5%

70-74

6,6%

1,1%

17,9%

9,4%

50,6%

13,0%

1,4%

75-79

4,9%

0,9%

14,8%

6,4%

57,2%

14,4%

1,4%

80-84

3,4%

0,8%

12,8%

5,9%

57,2%

18,3%

1,7%

85-89

2,9%

0,9%

11,1%

5,0%

53,8%

24,0%

2,3%

90-94

3,1%

0,9%

10,1%

4,1%

48,9%

29,5%

3,5%

95+

2,7%

1,0%

9,3%

3,0%

43,8%

33,8%

6,4%



Quelle: Glowny Urzad Statystyczny [Statistisches Hauptamt]: Narodowy Spis Powszechny Ludnosci i Mieszkan 2002. Ludnosc. Stan i struktura spoleczno-demograficzna [Nationale Volkszählung der Bevölkerung und Wohnungen 2002. Bevölkerung. Stand und sozial-demografische Struktur]. Warszawa 2003; Berechnungen der Autorin.



Tabelle 4: Familienstand der Bevölkerung 60+ (2002)



Männer

Alters-
gruppe

unver-
heiratet

verheiratet und in partner-
schaftlichen Beziehungen lebend

verwitwet

geschieden

getrennt lebend

unbe-
kannt

60-64

5,0%

84,3%

5,3%

3,6%

1,1%

0,6%

65-69

3,9%

83,4%

8,3%

2,9%

1,0%

0,5%

70-74

3,1%

80,1%

13,1%

2,3%

0,0%

0,5%

75-79

2,6%

73,3%

21,2%

1,7%

0,7%

0,5%

80+

2,3%

57,8%

38,2%

1,1%

0,6%

0,0%

Frauen

60-64

4,2%

62,0%

27,1%

5,1%

1,0%

0,6%

65-69

4,1%

51,9%

38,4%

4,2%

0,8%

0,6%

70-74

4,7%

38,8%

52,1%

3,1%

0,6%

0,6%

75-79

5,7%

24,6%

66,4%

2,1%

0,4%

0,7%

80+

6,1%

9,6%

82,9%

1,1%

0,2%

0,0%



Quelle: Glowny Urzad Statystyczny [Statistisches Hauptamt]: Narodowy Spis Powszechny Ludnosci i Mieszkan 2002. Ludnosc. Stan i struktura spoleczno-demograficzna [Nationale Volkszählung der Bevölkerung und Wohnungen 2002. Bevölkerung. Stand und sozial-demografische Struktur]. Warszawa 2003; Berechnungen der Autorin.



Tabelle 5: Durchschnittliche Monatsrente* (2009)



auszahlende Institution

Altersrente und andere Renten insgesamt(in EUR)**

Altersrente(in EUR)**

Arbeitsun-
fähigkeits-
rente(in EUR)**

Hinterbliebe-
nenrente(in EUR)**

Sozialver-
sicherungs-
anstalt (ZUS)

344,68

368,93

273,66

321,53

Landwirtschaft-
liche Sozialver-
sicherungs-
kasse (KRUS)

210,53

219,67

166,40

220,45

Verteidigungs-
ministerium

600,67

623,68

613,00

528,82

Innen-
ministerium

590,50

627,13

484,80

500,82

Justiz-
ministerium

602,41

632,30

516,01

533,28


*Altersrente und andere Renten

**Umrechnungskurs Jahresdurchschnitt 2009: 1 EUR/4,3273 PLN laut Narodowy Bank Polski [Polnische Nationalbank], www.nbp.pl/home.aspx?f=/kursy/kursy_archiwum.html (abgerufen am 04.04.2011).

Quelle: Glowny Urzad Statystyczny [Statistisches Hauptamt]: Emerytury i renty w 2009 r. [Altersrenten und andere Renten im Jahr 2009]. Warszawa 2010; Bearbeitung der Autorin.



Tabelle 6: Schwierigkeiten der Privathaushalte bei der Erfüllung bestimmter Bedürfnisse (2009)

Privathaushalte, die angeben, die genannten Bedürfnisse nicht erfüllen zu können
Privathaushalte
insgesamt
Privathaushalte:
Empfänger von
Altersrente
Privathaushalte:
Empfänger
anderer Renten
ein einwöchiger
Urlaubsaufenthalt mit der Familie pro Jahr
60,4% 69,5% 85,1%
eine Fleisch- oder Fischmahlzeit jeden zweiten Tag 18,8% 22,3% 35,0%
den Bedürfnissen entsprechende Beheizung der Wohnung 18,5% 22,0% 34,5%
Austausch abgenutzter Möbel 69,2% 81,2% 90,3%
Kauf qualitativ guter Kleidung 38,5% 51,1% 66,5%

Quelle: Glowny Urzad Statystyczny [Statistisches Hauptamt]: Dochody i warunki zycia ludnosci Polski (raport z badania EU-SILC 2009) [Einkommen und Lebensbedingungen der Bevölkerung Polens (Untersuchungsbericht EU-SILC 2009)]. Warszawa 2011.

Tabelle 7: Gefährdung durch relative Armut (2008)



Index für Armutsgefährdung

Grad der Armut

insgesamt

17,1%

22,7%

65-Jährige und älter

14,4%

15,0%

Männer im Alter von 65 Jahren und älter

10,9%

14,6%

Frauen im Alter von 65 Jahren und älter

16,5%

15,3%

Empfänger von Altersrente insgesamt

12,3%

-

Empfänger von Altersrente: Männer

8,5%

-

Empfänger von Altersrente: Frauen

14,6%

-


Quelle: Glowny Urzad Statystyczny [Statistisches Hauptamt]: Dochody i warunki zycia ludnosci Polski (raport z badania EU-SILC 2009) [Einkommen und Lebensbedingungen der Bevölkerung Polens (Untersuchungsbericht EU-SILC 2009)]. Warszawa 2011.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln