Energiepolitik in Russland

Die russische Energiewirtschaft ist höchst politisch. Der Energie-Riese Gazprom lebt zu einem Großteil von Erdgasexporten nach Europa - und die Ukraine als Transitland soll möglichst umgangen werden. Die forcierten Pipelineprojekte sind umstritten. Die Analyse beleuchtet die russische Energiepolitik und aktuelle Wirtschaftslage Russlands.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln