Umfrage: Freunde und Feinde



Gemeinsam herausgegeben werden die Russland-Analysen von der Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen, der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V., dem Deutschen Polen-Institut, dem Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien, dem Leibniz- Institut für Ost- und Südosteuropaforschung und dem Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien (ZOiS) gGmbH. Die bpb veröffentlicht sie als Lizenzausgabe.

Bei der Frage, welche fünf Länder am ehesten als engste Freunde und Verbündete Russlands eingeschätzt werden, belegt China mit 42 Prozent hinter Belarus den zweiten Platz. Die USA wird dagegen bei der Frage, welche Länder Russland gegenüber am ehesten unfreundlich eingestellt sind, an erster Stelle genannt.




Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln