Dossier

Russland



Wirtschaftskrisen und Energiestrategie 2035

Russlands Regierung hat Anfang April 2020 nach jahrelangen Diskussionen hinter den Kulissen die "Energiestrategie bis 2035" gebilligt. Sie soll die Position Russlands auf den Weltenergiemärkten weiter festigen und gleichzeitig eine Versorgung des Binnenmarkts gewährleisten, da Russlands Wirtschaft derzeit unter zwei simultanen Krisen leidet. Auf den mitverschuldeten Ölmarktschock ist Russland durch Weichenstellungen seit 2014 vorbereitet, auf die aktuelle Ausbreitung der Covid-19-Pandemie nur partiell. Aber diese Krisenbewältigung wird zur Systemfrage und begünstigt eine kurzfristige "mehr Kooperation" auf internationaler Ebene.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln