Dossier

Russland



Rüstungskontrolle und US-amerikanisch-russische Beziehungen

30 Jahre nach seiner Entstehung stehen das europäische Rüstungskontrollregime und die militärische Vertrauensbildung am Scheideweg. Moskau ist bereits seit 2007 nicht mehr an der Umsetzung des Vertrags über konventionelle Streitkräfte in Europa beteiligt. Ohne eine Verbesserung der Beziehungen zwischen NATO und Russland wird die militärische Stabilität in Europa weiter geschwächt. Die europäische Sicherheitspolitik ist aber auch weiterhin von der Entwicklung der Beziehungen zwischen Russland und den USA abhängig.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln