Dossier

Russland



Agrarpolitik

Die Landwirtschaft in Russland hat sich in den letzten 30 Jahren stark verändert. Aus dem einstigen Importeur von Grundnahrungsmitteln wurde ein Exporteur von z. B. Weizen und Fleisch. Verschiedene Faktoren begünstigten dabei die Entwicklung. Folgende Analyse beschäftigt sich mit den Ursachen des Wachtums im Agarsektors, sowie der Bedeutung von Subventionen in der Landwirtschaft. Ferner gibt es eine Analyse des Golos-Berichtes zur Beobachtung der Regionalwahlen im September und Statitiken zur Covid-19 Pandemie.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln