Istanbul: Kulturhauptstadt 2010


Im Jahr 2010 war Istanbul Kulturhauptstadt Europas: ein Titel, der auf Initiative der EU jährlich an mindestens zwei Städte in Europa vergeben wird. Kultur - davon hat die geschichtsträchtige Stadt am Bosporus viel zu bieten, überspannt sie gleich zwei Kontinente. Die vielschichtige Melange aus Orient und Okzident spiegelt sich in der Stadt, die als Konstantinopel einstmals ein römisches Reich regierte und als Byzanz im Mittelalter ein Blütezeit erlebte. Als Kulturhauptstadt profitierte Istanbul besonders von Fördermitteln zur Restauration historischer Bausubstanz.




Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln