Tabellen und Grafiken zum Text: Studie der Friedrich Ebert Stiftung zur Wahrnehmung außenpolitischer Bedrohungen



Gemeinsam herausgegeben werden die Ukraine-Analysen von der Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen, der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V., dem Deutschen Polen-Institut, dem Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien, dem Leibniz- Institut für Ost- und Südosteuropaforschung und dem Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien (ZOiS) gGmbH. Die bpb veröffentlicht sie als Lizenzausgabe.

59 Prozent der ukrainischen Befragten halten neue Kriege in Europa aufgrund der Spannungen zwischen Russland und dem Westen für wahrscheinlich. 66 Prozent sprechen sich zudem für eine Ausweitung der Sanktionen gegen Russland aus. Wie sehen dazu die Antworten anderer europäischer Länder aus?




Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln