zurück 
16.2.2016

Glossar

Von Advocacy bis Warlords: Das Glossar erläutert wichtige Schlagwörter zum Thema.

zum Inhaltsverzeichnis Pfeil rechts

Konflikt, politischer

Nach dem Modell des Heidelberger Instituts für Internationale Konfliktforschung (HIIK) ist ein politischer Konflikt ein Widerspruch bzw. eine Positionsdifferenz zwischen mindestens zwei Parteien hinsichtlich gesamtgesellschaftlich relevanter Güter. Diese Güter werden als Konfliktgegenstände bezeichnet. Der Konflikt wird mittels beobachtbarer und aufeinander bezogener Konfliktmaßnahmen ausgetragen, welche außerhalb etablierter Regelungsverfahren liegen und eine staatliche Kernfunktion oder die völkerrechtliche Ordnung bedrohen oder eine solche Bedrohung in Aussicht stellen.

Eine Positionsdifferenz ist eine wahrgenommene Inkompatibilität von Denk- und Vorstellungsinhalten der involvierten Akteure, die in reziproken und aufeinander bezogenen Handlungen und Kommunikationen der Akteure in Erscheinung tritt.



Fußnoten

1.
Galtung, Johan/Ruge, Mari Holmboe (1965): The Structure of Foreign News. The Presentation of the Congo, Cuba and Cyprus Crisis in Four Norwegian Newspapers, in: Journal of Peace Research, No. 2, S. 64–91.
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln