Informationen zur politischen Bildung Nr. 348/2021

Jüdisches Leben in Deutschland nach 1945



Seit mindestens 1700 Jahren gibt es jüdisches Leben in Deutschland und seit dieser Zeit tragen Jüdinnen und Juden zur geistigen, kulturellen und wirtschaftlichen Entwicklung des Landes bei. Dabei waren und sind sie immer wieder den Anfeindungen und Ablehnungen der nicht-jüdischen Mehrheitsgesellschaft ausgesetzt. Diese Darstellung widmet sich chronologisch dem jüdischen Leben seit 1945, zeigt verschiedene Formen des Antisemitismus auf und stellt jüdische Literatur sowie die wichtigsten jüdischen Feiertage vor.

Bestellen

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln