zurück 
17.12.2018

Bildungsmaterialien: Inklusive politische Bildung trifft Digitalisierung

Der Workshop setzt sich mit den Möglichkeiten der Digitalisierung für inklusive politische Bildung auseinander und nimmt dabei unmittelbar Bezug auf das Positionspapier der GMK von 2018.

PDF-Icon Präsentation als Download (pdf)

Wolfram Hilpert, Dorothee Meyer, Walter Staufer

Wolfram Hilpert

Hilpert, Wolfram studierte Geschichte und Philosophie (Lehramt Sek. II/I). Er war u.a. als Lehrer und in der politischen Erwachsenenbildung tätig. Seit 2013 ist er als Referent im Fachbereich "Zielgruppenspezifische Angebote" der Bundeszentrale für politische Bildung u.a. mit didaktischen Fragen der "inklusiven politischen Bildung" und der Erstellung inklusiver Angebote befasst. Er ist Produktverantwortlicher der Reihe "einfach POLITIK".


Dorothee Meyer

Dorothee Meyer

ist Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Leibniz Universität Hannover, Institut für Sonderpädagogik, Abteilung Allgemeine Behindertenpädagogik und -soziologie. Nach ihrem Studium des Lehramtes für Sonderpädagogik (Pädagogik bei körperlichen Beeinträchtigungen und bei Beeinträchtigungen der geistigen Entwicklung) und dem Erwerb des 2. Staatsexamens für Sonderpädagogik war Frau Meyer in Niedersachsen als Förderschullehrerin tätig. Frau Meyer leitet seit 2012 "Gemeinsam lernen", Universitätsseminare für behinderte Menschen und Studierende, an der Leibniz Universität Hannover.


Walter Staufer


Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln