zurück 
31.10.2016

Mit Computerspielen Medienbewusstsein und Zivilcourage stärken

Redaktion am 31.10.2016

Was macht ein gutes Lernspiel aus? Jedenfalls nicht der erhobene Zeigefinger. Eric Jannot, Geschäftsführer von Waza!, erklärt im Interview, wie Computerspiele zu einem verantwortungsvollen Umgang mit sozialen Medien und Zivilcourage beitragen können und welche Chancen sie im Kontext Flucht und Vertreibung mit sich bringen.

Was macht ein gutes Lernspiel aus? Jedenfalls nicht der erhobene Zeigefinger. Eric Jannot, Geschäftsführer von Waza!, erklärt im Interview, wie Computerspiele zu einem verantwortungsvollen Umgang mit sozialen Medien und Zivilcourage beitragen können und welche Chancen sie im Kontext Flucht und Vertreibung mit sich bringen. (© 2016 Bundeszentrale für politische Bildung)

i

Hintergrundinformationen zum Interview

Das Interview wurde im Rahmen der bpb:game jam am 5. August 2016 in Berlin aufgezeichnet. Fokus der ersten Game Jam der bpb war das Thema "Flucht und Vertreibung". Die Werkstatt führte das Interview mit Eric Jannot, Geschäftsführer bei Waza!. Waza! entwickelt unter anderem Serious Games für das Feld politische Bildung - etwa "Cargo - The hidden fleet", ein Spiel zu den Ursachen von Flucht und Migration.
Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-SA 3.0 DE - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland" veröffentlicht.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.

Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet


Captcha



Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln