zurück 
3.4.2017

Fishbowl: Unternehmen machen Schule?

Redaktion | Birgit Frost am 07.04.2017

Unternehmen angeln sich immer größere Anteile am Bildungsbereich. Eine willkommene Unterstützung für die klammen Schulen, sagen die einen. Geschickte Einflussnahme auf die Konsumenten von morgen, sagen die anderen. Diskutieren Sie das Für und Wider mit Experten aus Schule, Wirtschaft und Politik in unserem Bildungssalon Spezial.

Im Haifischbecken: Unternehmen im Bildungsbereich – willkommene Unterstützung oder versteckte PR? (Pexels / bearbeitet / Pixabay / Lizenz CC0)


Lernprogramme, Bildungsplattformen, Schülerwettbewerbe – Unternehmen besetzen im (digitalen) Bildungsbereich immer mehr Nischen. Prima, sagen die einen: Die Schulen haben die Digitalisierung verschlafen und die Kassen sind leer. Bedenklich, sagen die anderen: Das sind versteckte PR-Aktionen, um die Konsumentinnen und Konsumenten von morgen zu ködern.

Expertinnen und Experten aus Schule, Wirtschaft und Politik diskutieren gemeinsam mit Ihnen: Wo ist ein Zusammenspiel von Wirtschaft und Schulen sinnvoll, wo liegen die Grenzen zu Lobbyismus und wirtschaftlicher Abhängigkeit? Verkauft die öffentliche Bildung ihre Seele an den Kommerz? Oder braucht unser Bildungssystem die Unterstützung der Wirtschaft, um Digitalprojekte in der Schule wirksam umzusetzen und den internationalen Anschluss nicht zu verlieren?

Der Bildungssalon Spezial findet als Fishbowl statt. Dabei diskutiert eine kleine Gruppe von Expertinnen und Experten eine Fragestellung. Ein Stuhl bleibt leer und kann von den weiteren Teilnehmenden besetzt werden, um der Diskussion neue Impulse zu geben und eigene Perspektiven beizutragen. Sobald der Stuhl besetzt ist, muss ein anderer freigegeben werden.

Wann?
18. Mai 2017, 17 – 19 Uhr mit anschließendem Get-together

Wer?
Expertinnen und Experten:
Astrid Aupperle, Leiterin Gesellschaftliches Engagement bei Microsoft Deutschland
Günter Hoffmann, Lehrer an der Gesamtschule Bellevue Saarbrücken und Projektleiter Smart School
Ilka Hoffmann, Vorstandsmitglied und Leiterin Organisationsbereich Schule der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft
Björn Nölte, Oberstufenkoordinator der Voltaireschule Potsdam
Juliane Petrich, Bereichsleiterin Bildungspolitik und Arbeitsmarkt des Digitalverbands Bitkom e. V.

Moderation: Agnes Taegener, Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB), Redaktion Landespolitik

Wo?
Ahoy! Berlin
Wattstraße 11
13355 Berlin

Sie konnten nicht am Fishbowl teilnehmen? Hier finden Sie eine Veranstaltungsrückschau mit Bildergalerie und ein Video-Interview mit den fünf Expertinnen und Experten.
Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-sa/4.0
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.

Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet


Captcha


2 Kommentare anderer Nutzer

Dieter Falzmann | 05.05.2017 um 06:34
Protokoll Fishbowl: Unternehmen machen Schule?

gibt es eine Möglichkeit online zuzusehen oder sogar sich zu beteiligen oder zumindest die Möglichkeit, danach ein Protokoll zu bekommen.
Berlin ist weit


Antworten
bpb-iconBirgit Frost Redaktion werkstatt.bpb.de | 10.05.2017 um 09:31
"Re: Protokoll Fishbowl: Unternehmen machen Schule?"

Lieber Herr Falzmann,
ein Streaming ist für die Diskussion nicht vorgesehen, da sich das Fishbowl-Format u. a. wegen der kreisförmigen Anordnung der Beteiligten nicht sehr gut dafür eignet. Wir werden die Veranstaltung aber eng live auf Twitter begleiten @werkstatt_bpb. Im Nachgang veröffentlichen wir auf den Seiten der Werkstatt außerdem ein Video-Interview mit den Expert/-innen und eine Rückschau, in der die verschiedenen Positionen zusammengefasst sind.

Besten Gruß,
Birgit Frost, Redaktion werkstatt.bpb.de


Antworten

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln