30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
zurück 
7.11.2017

Vom Wissensvermittler zum Moderator

Redaktion | Birgit Frost am 20.11.2017

Wird sich die Lehrerrolle mit der Digitalisierung in diese Richtung entwickeln? Ja, meint Myrle Dziak-Mahler im Interview und erklärt, wie die Lehrerbildung auf diese Veränderungen reagiert.

Redaktionell empfohlener externer Inhalt "Vom Wissensvermittler zum Moderator - YouTube" von www.youtube-nocookie.com.Ich bin damit einverstanden, daß externe Inhalte von www.youtube-nocookie.com nachgeladen werden. Damit werden personenbezogenen Daten (mindestens die IP-Adresse) an den Drittanbieter übermittelt. Weiteres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 Externen Inhalt einbinden


Für einen schnellen Überblick:

0:12 Wie verändert die Digitalisierung den Lehrerberuf?
1:02 Wie muss die Ausbildung von Lehrenden angepasst werden?
2:13 Wie kann die LehrerInnenausbildung schnell genug reagieren?
3:18 Wie sieht die Arbeit des Zentrum für LehrerInnenbildung (ZfL) aus?
4:36 Welche Herausforderungen sind mit der Arbeit des ZfL verknüpft?
5:21 Welche Chancen bietet die Digitalisierung für die Ausbildung von Lehrenden?

i

Hintergrundinformationen zum Interview

Das Interview wurde auf der Diggi17 im September 2017 in Köln geführt. Die Tagung war Höhepunkt des Themenjahres „Digitalisierung meets LehrerInnenbildung“ des Zentrum für LehrerInnenbildung (ZfL) der Universität zu Köln. Myrle Dziak-Mahler ist Geschäftsführerin des ZfL, das als Schnittstelle zwischen Universitäten, Fakultäten, Schulen und weiteren Akteurinnen und Akteuren des Bildungswesens verschiedene Aspekte der Bildung von Lehrenden verbindet. Mit Blick auf den digitalen Wandel stärkt das ZfL die Möglichkeiten für Lehramtsstudierende, mediendidaktische Kompetenzen aufzubauen und zu vertiefen.

Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet


Captcha



Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln