30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
zurück 
16.1.2018

Von der Medienkompetenz zur Medienkritik

Redaktion | Theresa Samuelis am 17.01.2018

Digitalisierung als Herausforderung für Gesellschaft und Bildung? Prof. Dr. Wolfgang Sander plädiert im Interview dafür, in der Schule ein reflexives Verhalten zur Nutzung digitaler Medien zu entwickeln.

Redaktionell empfohlener externer Inhalt "Von der Medienkompetenz zur Medienkritik - YouTube" von www.youtube.com.Ich bin damit einverstanden, daß externe Inhalte von www.youtube.com nachgeladen werden. Damit werden personenbezogenen Daten (mindestens die IP-Adresse) an den Drittanbieter übermittelt. Weiteres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 Externen Inhalt einbinden



Für einen schnellen Überblick:

0:14 - Inwiefern stellt die Digitalisierung für Sie ein gesellschaftliches Problemfeld dar?

0:50 - Welche Risiken birgt die Digitalisierung für den Bildungsbereich?

1:36 - Welche Konsequenzen hat die Digitalisierung für die politische Bildung in der Schule?

2:20 - Wie sieht dieser Perspektivwechsel aus?

3:00 - Welche Veränderungen braucht es in der fachdidaktischen Forschung?

3:39 - Welche Chancen bieten digitale Medien für die Schule?


i

Hintergrundinformationen zum Interview

Prof. Dr. Wolfgang Sander ist Hochschullehrer für Didaktik der Sozialwissenschaften an der Universität Gießen und beschäftigt sich mit Lehrerbildung für die politische Bildung.

Die interdisziplinäre Fachtagung "Digitale Welt als Thema in Schule und Unterricht" der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und der Kultusministerkonferenz/KMK fand am 15. November 2017 in Berlin statt. Thematisiert wurden digitale Medien vor allem als eigenständige Akteure der Gesellschaft und die damit verbundenen Herausforderungen für Schule und Unterricht. Das Tagungsprogramm zum Nachlesen finden Sie hier.


"Das Medium Mensch muss funktionieren"


Umfrage: Digitale Welt in Schule und Unterricht (bpb / Fotografin: Katharina Frucht / bearbeitet / CC BY-SA 4.0)


Im Dezember 2016 hat die Kultusministerkonferenz (KMK) ihr Strategiepapier "Bildung in der digitalen Welt" veröffentlicht. Ein Jahr später fragen wir am Rande der Fachtagung von bpb und KMK: Was ist seitdem passiert, wie sollten die Bildungspläne angepasst werden und welche Wünsche gibt es für zeitgemäße Bildung? Zum Interview


Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-SA 4.0 - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International" veröffentlicht.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.

Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet


Captcha



Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln