zurück 
19.3.2020

Folge 1 | Der Spagat zwischen Fordern und Überfordern

Redaktion | Theresa Samuelis am 20.03.2020

Schulserver down, erste Video-Konferenz mit dem Kollegium und Unterrichtsvorbereitung in Jogginghose – so verlief die erste Woche nach den Schulschließungen in NRW für die Lehrerin Nina Toller.

(© 2020 Bundeszentrale für politische Bildung)




Abonnieren bei Spotify

In dieser Folge erzählt Nina Toller unter anderem von diesen Angeboten und Tools. Sie stellen keine Empfehlung der bpb dar: Welche Tools nutzen Sie für Videokonferenzen oder die Kommunikation im Kollegium und mit den Schülerinnen und Schülern? Schreiben Sie uns in die Kommentare.

Über unsere Interviewpartnerin:
Nina Toller ist Lehrerin für Englisch, Geschichte, Latein und Informatik in Duisburg. Auf www.tollerunterricht.com bloggt sie seit 2016 über digitales Lernen und Lehren.

Die weiteren Folgen im Überblick

Folge 2 | Vor zwei Wochen gerade noch den Messenger eingerichtet
Folge 3 | Auch online fehlt mal jemand
Folge 4 | Ab der 5. Klasse hat eigentlich jeder ein Handy
Folge 5 | Freiwilligkeit und Solidarität für die Notbetreuung
Folge 6 | Datenschutz in der Schule ist immer eine Grauzone
Folge 7 | Diese Zeit ist eigentlich nicht bewertbar
Folge 8 | 25.000 unverhoffte Euro für neue Endgeräte
Folge 9 | Wir planen von Tag zu Tag
Folge 10 | Alles kommt gerade irgendwie zu kurz
Folge 11 | Schulschließungen als Chance für Kulturwandel beim digitalen Lernen
Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-SA 4.0 - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International" veröffentlicht.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.

Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet


Captcha


4 Kommentare anderer Nutzer

Wittrebe | 02.04.2020 um 21:50
Datenschutz

Können Sie noch etwas zum Datenschutz bei Verwendung der Tools sagen?


Antworten
bpb-iconRedaktion | 03.04.2020 um 17:37
"Re: Datenschutz"

Guten Tag,
Danke für Ihr Interesse am Angebot von werkstatt.bpb.de und Ihren Kommentar.
Leider können wir nicht in allem Umfang auf die datenschutzrechtlichen Bestimmungen der einzelnen Anwendungen eingehen. In Kürze können wir Ihnen Folgendes mitgeben und Sie auf weitere, ausführliche Quellen verweisen:

Signal: Signal ist ein Opec-Source-Messenger mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und daher datenschutzrechtlich weitestgehend unbedenklich. Der Hersteller selbst sammelt zudem nur wenige Daten.
Weitere Informationen:
https://datenschutz-schule.info/2020/02/15/signal-messenger-in-der-schule/
https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/digitale-welt/datenschutz/whatsappalternativen-messenger-im-ueberblick-13055

Jitsi: Das Tool ist open source und datenschutzrechtlich weitestgehend unbedenklich. Sie können hier eigene Kanäle sowohl mit einem Passwort schützen, als auch Konferenzen auf eigenen Servern hosten, sodass keine Daten an Dritte gehen läuft das Tool über fremde Server, läuft die Datenübertragung verschlüsselt, aber der Betreiber des Servers hat theoretisch Einblick in die Daten. Zudem müssen Sie für die Nutzung keinen Account anlegen und können über einen Link einer Konferenz beitreten.
Weitere Informationen:
https://www.freitag.de/autoren/mcmac/jitsi-statt-skype
https://www.derstandard.de/story/2000116203521/videochat-ohne-datenspionage-freie-software-macht-es-moeglich


ZOOM: Das Tool war in den letzten Wochen aufgrund seiner Datenschutzregelungen viel in der Kritik - etwa weil Daten über Gespräche und Teilnehmende gesammelt und an Dritte weitergegeben werden. Darauf hat das Unternehmen jedoch mit entsprechenden Maßnahmen reagiert, die Sie zum Beispiel hier nachlesen können:https://t3n.de/news/keine-datenuebermittlung-mehr-1266884/
Weitere Informationen:
https://www.derstandard.de/story/2000116203521/videochat-ohne-datenspionage-freie-software-macht-es-moeglich

iServi: iServ verarbeitet personenbezogene Daten nur, sofern die Betroffenen bzw. deren erziehungsberechtigte Personen schriftlich eingewilligt haben. Dabei werde die Daten nie an Dritte übermittelt und Zugriff haben nur die autorisierten Benutzer des entsprechenden Schulservers.
Weitere Informationen: https://iserv.eu/doc/privacy
Weitere Details entnehmen Sie bitte den jeweiligen Datenschutzbestimmungen der Tools.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Werkstatt-Redaktion


Antworten
Lindenberg | 03.04.2020 um 13:30
Weiterklicken

Wieso kann man nicht einfach gleich auf den nächsten Podcast weiterklicken? Das ist mal so umständlich und benutzerunfreundlich designd!
Toller Podcast aber der NIEMAND von Ihnen ist wohl mal selber auf ihrer Seite navigiert.
Danke


Antworten
bpb-iconRedaktion | 03.04.2020 um 17:30
"Re: Weiterklicken"

Vielen Dank für Ihren Hinweis und auch das Lob für den Podcast. Wir haben eine Übersicht der bisher erschienen Folgen ergänzt, um die Navigation zu erleichtern.

Auf der Startseite des Podcasts https://www.bpb.de/306704/podcast-digitales-lehrtagebuch können Sie den Podcast auch mit allen gängigen Podcast-Playern abonnieren.

Viele Grüße
Ihre Werkstatt-Redaktion


Antworten

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln