Was geht?



Geschichte

Alles Schnee von gestern? Was Geschichte mit Dir heute zu tun hat, zeigt Dir diese Ausgabe von Was geht?. Ein Heft für Dich und Deine Themen – diesmal mit allem, was Geschichte interessant macht.

Testimonials zu Geschichte!

"Man merkt nie, was schon getan wurde, man sieht immer nur, was noch zu tun bleibt."*
Marie Curie (*1867 +1934) war eine bedeutende polnisch-französische Physikerin und Chemikerin. Sie war die erste weibliche
Nobelpreisträgerin.Die 13-Jährige Teresa aus Dresden: "Zu Geschichte gehört die Zeit der Schlösser und Hofdamen, aber auch alles, was gestern oder vorgestern passiert ist."Der 15-Jährige Max aus Köln: "Keine Ahnung, wann Geschichte beginnt. Vielleicht mit dem Urknall?""I have a dream that one day this nation will rise up and live out the true meaning of its creed: (...) That all men are created equal."
("Ich habe einen Traum, dass sich eines Tages diese Nation erheben wird und die wahre Bedeutung ihrer Überzeugung
ausleben wird: (...) Alle Menschen sind gleich erschaffen.")
Auszug aus der Rede "I Have a Dream", die Martin Luther King jr. am 28. August 1963 vor über 250.000 Menschen in Washington D.C. verkündete.

Gut zu wissen!

Zeitgeschichte bezieht sich auf einen Teil der aktuellen Neueren Geschichte. Menschen noch lebender Generationen haben diese Zeiten miterlebt, wenn auch nicht alle Ereignisse.
Zeitzeugen können aus eigener Erfahrung von historischen Ereignissen berichten, zum Beispiel wie das
Leben in der DDR war und wie sich der Mauerfall auf das eigene Leben ausgewirkt hat. Es gibt aber auch "stille Zeitzeugen": Das sind Gegenstände, z.B. Schallplatten oder Bauwerke, die prägend für eine Epoche waren
und heute noch an die Geschichte erinnern.In einem Museum werden Gegenstände und Ausstellungsstücke zu einem bestimmten Thema aufbewahrt, um sie für
alle Interessierten zugänglich zu machen. In Museen werden aber nicht nur alte Statuen oder Bilder gezeigt, sondern oft auch originale Gegenstände, die in der Vergangenheit einmal verwendet wurden. Museen haben aber nicht immer etwas mit alter Geschichte zu tun. Hast Du schon einmal von einem Schokoladen-, Nummernschilder- oder Giraffenmuseum
gehört? Die gibt es in Deutschland wirklich!Oral history heißt wörtlich aus dem Englischen übersetzt "mündliche Geschichte". Der Begriff fasst eine wissenschaftliche Methode zusammen, mit der Erzählungen zu historischen Ereignissen gesammelt werden. Dabei werden einzelne Menschen dazu gefragt, wie sie diese Ereignisse wahrgenommen haben. Oral History hilft dabei, Geschichte aus der
Perspektive von unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen wiederzugeben – also beispielsweise nicht nur das Leben von
Königen, Kaiserinnen und anderen Herrschern sondern auch von Arbeitern , Mägden und des einfachen Volks.Eine Epoche ist eine Bezeichnung für einen geschichtlichen Zeitraum, dem oft ein Ereignis, eine Idee oder eine Entwicklung seinen Namen gibt. Beispiele sind die Französische Revolution mit ihrem Kampf um Freiheit und gleiche Rechte oder die Industrialisierung mit ihren technischen Entwicklungen und gesellschaftlichen Umbrüchen.Bevölkerungszahlen und Alter in DeutschlandFrauen im ParlamentLebensformen – Homosexualität9. Nov - Schicksalstag der Deutschen
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln