zurück 
12.2.2018

Im Praxistest: Themen und Materialien: Saubere Leistung? – Grenzen akzeptieren!

Acht Module für einen fächerübergreifenden Unterricht zum Problemfeld Doping
Mädchen hungern sich auf Germany‘s Next Topmodel-Maße herunter, schlucken L-Carnitin beim Sport und nehmen hochdosiertes Koffein vor dem Joggen, die Jungs dagegen rühren hochkalorienhalte Eiweißshakes an oder nehmen Anabolika und andere muskelwachstumsfördernde Stoffe. Leistungsverbessernde Mittelchen haben längst den Breitensport erreicht und damit auch die Schülerinnen und Schüler, die oft bereits in der Mittelstufe feste Mitglieder in Fitnessstudios sind. Insofern ist es sehr begrüßenswert, dass das Thema Doping mit Hilfe der Broschüre "Saubere Leistung? – Grenzen akzeptieren. Acht Module für einen fächerübergreifenden Unterricht zum Problemfeld Doping" in der Schule zum Gegenstand wird.

Die acht Module thematisieren ganz unterschiedliche Aspekte wie Leistung, Prävention, ethische Herausforderungen, biologische und chemische Zusammenhänge, Körperkult, gesellschaftliche Verankerung sowie Spitzensport und Wirtschaft. Insbesondere die weiten fächerübergreifenden Möglichkeiten des Moduleinsatzes fallen dabei positiv auf, da sowohl naturwissenschaftliche als auch gesellschaftswissenschaftliche Zugänge zu diesem Thema, das meist dem Sportunterricht zugeordnet wird, möglich sind.

Dabei wurde, exemplarisch bereits geplant am Thema Körperkult auf der beigelegten CD, schon mitgedacht, dass sich alle Module auch für eine ganze Projektwoche eignen und durchaus das Potential zur Erweiterung haben.

Besonders lohnenswert scheint die Verbindung mit dem Fach Biologie und Chemie, da im Modul 2b (Anni Heitzmann, Sabine Baumann, Thomas Loosli) den Wirkungen von Doping auf den Körper nachgegangen wird und auch Bezüge zu Sucht und zu den Langzeitfolgen hergestellt werden, sodass die Schülerinnen und Schüler ein vertieftes, naturwissenschaftlich fundiertes Wissen über die Problematik bekommen. Da gesunde Ernährung, achtsames Umgehen mit dem eigenen Körper, Sport und Fitness bisher in verschiedenen Fächern wie Biologie, Sachkunde, Sport, Ethik usw. teilweise angesprochen aber oft nicht in der Tiefe und regelmäßig genug eine Rolle spielen – gerade an oft eher kognitiv und akademisch orientierten Schultypen – wäre es wünschenswert, wenn dieses Themenheft zum Einsatz kommen würde. Insbesondere fächerübergreifende Projekte wären dabei ein Mehrwert.

Einen guten und aktuellen Anlass für den Einsatz der Materialien bieten Olympische Spiele, aktuell bspw. die Winterspiele in Südkorea, die aller Voraussicht nach wie fast alle vorangegangenen und vermutlich leider auch die folgenden Olympiaden ihren eigenen Dopingskandal produzieren werden. 43 russische Winter-Olympioniken sind im Nachgang der Spiele von Sotschi von den Spielen in Pyeongchang ausgeschlossen wegen Dopings. Gleichzeitig haben Süd- und Nordkorea anlässlich der Spiele eine erste Annäherung gemacht. Ob diese symbolisch bleiben wird oder eine Tauwetterzeit einleitet, wird sich zeigen, aber wer mit seinen Schülerinnen und Schüler die Licht- und Schattenseiten von Sportgroßereignissen wie Olympia im Unterricht beleuchten will, ist mit den neuen Materialien der bpb fachlich gut begleitet.

Zugriff

Themen und Materialien: Saubere Leistung? – Grenzen akzeptieren. Acht Module für einen fächerübergreifenden Unterricht zum Problemfeld Doping

Christina Brüning

Christina Brüning

Pädagogische Hochschule Freiburg und Zentrum Jüdische Studien Berlin-Brandenburg


Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln