zurück 
11.11.2020

Info 03.04 Pro-Contra-Dimension Bildung

Das folgende Infomaterial zeigt beispielhaft und nur als möglichen Ausschnitt, wie das Ergebnis der Bearbeitung für die Dimension "Bildung" durch die Schülerinnen und Schüler strukturiert und aufgearbeitet werden könnte. Zahlreiche andere Aspekte und Argumente wäre hier möglich und wünschenswert.

Zunehmend werden Lernmanagementsysteme (LMS) wie beispielsweise Moodle in Schulen und im Unterricht verwendet.
Pro: Contra:
Viele digitale Medien im Bildungsbereich arbeiten mit Learning Analytics *.
Pro: Contra:
Das Schulministerium NRW hat mittlerweile fachübergreifende Medienkompetenzziele festgelegt.
Pro:
Contra:

Zunehmend sollen Tablets, Smartphones & Co in den Unterricht eingebunden werden.
Pro:
Contra:
Digitale Medien sollen vermehrt in der Unterrichtsgestaltung berücksichtigt werden.
Pro:
Contra:

Programme, um Noten digital zu verwalten gibt es mittlerweile einige. Die Entscheidung, welche Noten eingetragen werden und wie gewichtet trifft die Lehrkraft aber immer noch selbst. Es wäre allerdings vorstellbar, dass auch das in der Zukunft von einem Algorithmus übernommen werden könnte, der die Noten auf Grundlage vorher programmierter Kriterien und ganz ohne menschlichen Einfluss berechnet.
Pro:
Contra:

Immer mehr Menschen nehmen E-Learning-Angebote ** wahr.
Pro:
Contra:

In manchen Ländern, wie Japan oder Finnland, werden Roboter in Schulen zur Unterstützung der Lehrkräfte eingesetzt.
Pro:
Contra:


* Bei Learning Analytics werden große Mengen an Nutzungsdaten von Lernenden, die beim Onlinelernen anfallen, danach ausgewertet, auf welche Weise gelernt wird.
** E-Learning kann alles sein, was online und ohne körperlich anwesende Lehrkraft stattfindet, wie zum Beispiel Apps zum Erlernen von Fremdsprachen, interaktive Lernplattformen, Videoaufzeichnungen von Lehrkräften, etc.
Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-ND 3.0 DE - Namensnennung-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland" veröffentlicht.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.

Fußnoten

1.
"Digitale Medien in der Schule? Selbstverständlich!," werkstatt.bpb.de (7.3.16)
Digitale Medien in der Schule? Selbstverständlich!
2.
"Learning Analytics Möglichkeiten und Grenzen der Vermessung des digitalen Lernens", aus Medienimpulse, Jg. 56, Nr. 1, 2018
https://journals.univie.ac.at/index.php/mp/article/view/mi1210/1308
3.
"Zwischen digitaler Unterstützung und gläsernen Studierenden", aus Medienimpulse, Jg. 56, Nr. 1, 2018
https://journals.univie.ac.at/index.php/mp/article/view/mi1206/1312
4.
"Der Mythos von der digitalen Demenz", spiegel.de (2.1.15)
https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/computer-und-gehirn-der-mythos-von-der-digitalen-demenz-a-1008229.html
5.
"Wie Schulen sich für die digitale Zukunft ändern müssen", tagesspiegel.de (12.4.18)
https://www.tagesspiegel.de/politik/schule-und-digitalisierung-wie-schulen-sich-fuer-die-digitale-zukunft-aendern-muessen/21059542.html
6.
Studie der Bertelsmann-Stiftung: "Chancen und Risiken digitaler Medien in der Schule", 2015
https://www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/BSt/Publikationen/GrauePublikationen/Studie_IB_Chancen_Risiken_digitale_Medien_2015.pdf
7.
"Unterrichtsmedien als zentraler Bestandteil des Schulalltags", Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (Zugriff:11.11.20) (
https://www.lmz-bw.de/medien-und-bildung/medienbildung/grundlagen-der-mediendidaktik/medieneinsatz-in-der-schule/
8.
"Zur Schule gehen und zugleich die Welt sehen", welt.de (5.8.17)
https://www.welt.de/wirtschaft/karriere/bildung/article167394706/Zur-Schule-gehen-und-zugleich-die-Welt-sehen.html
9.
"Wer braucht Unis, wenn er einen Mooc hat?", welt.de (23.2.16)
https://www.welt.de/kultur/article152547190/Wer-braucht-Unis-wenn-er-einen-Mooc-hat.html
10.
"Der bessere Lehrer", Zeit vom 10.9.15
11.
"Roboter im Klassenzimmer", Deutschlandfunk (9.7.19)
https://www.deutschlandfunk.de/humanoide-unterstuetzung-an-der-schule-roboter-im.680.de.html?dram:article_id=453439

Team "Forschen mit GrafStat"

Team "Forschen mit GrafStat"

Team "Forschen mit GrafStat"
Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Leitung: Prof. Dr. Andrea Szukala


Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln