zurück 
10.6.2014

M 03.14 Biografie Miroslav Klose

In diesem Material wird der Nationalspieler Miroslav Klose vorgestellt.

Der Nationalspieler Miroslav Klose. Lizenz: cc by-sa/3.0/de (Michael Kranewitter)

Miroslav Klose wird am 9. Juni 1978 in Oppeln/Polen geboren. Nachdem die Familie in die Pfalz ausgesiedelt ist, tritt er mit acht Jahren der SG Blaubach/Diedelkopf bei, für deren Senioren er noch in der Bezirksliga spielt. Nach einem Abstecher ins Saarland zum FC Homburg wechselt er 1999 zum 1. FC Kaiserslautern. 2000 kommt er zu seinem Bundesligadebüt, und als er den FCK 2004 Richtung Bremen verlässt, stehen 44 Ligatore zu Buche. 2006 wird er mit 25 Treffern für Werder Torschützenkönig. Ab 2007 ist Klose beim FC Bayern, wo er 2008 und 2010 das Double gewinnt. 2011 wechselt er ins Ausland, zu Lazio Rom nach Italien. In der Nationalmannschaft verhindert er bei seinem Debüt am 24. März 2001 eine Blamage und köpft das 2:1-Siegtor gegen Albanien. Der Startschuss für eine grandiose Karriere: Nur Gerd Müller liegt noch vor Klose in der ewigen DFB-Torjägerliste. Bei den WM-Endrunden 2002 und 2006 trifft er je fünfmal, 2006 wird er Torschützenkönig. Auch bei der WM 2010, bei der er mit Deutschland den dritten Platz belegt, gehört Klose zu den erfolgreichsten Torschützen. Der Stürmer des FC Bayern trifft vier Mal, schraubt damit sein WM-Treffer-Konto auf 14, holt in der ewigen Bestenliste Gerd Müller ein und hat nur noch den Brasilianer Ronaldo (15) vor sich.

Quelle: http://team.dfb.de/de/das-team/sturm/miroslav-klose-/biografie/page/243.html?1384947204 (10.06.2014).

Eine Druckversion des Arbeitsblatts steht als PDF-Icon PDF-Datei zur Verfügung.
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln