zurück 
16.8.2017

M 03.10 Experteninterview mit Dr. Simon Franzmann

Im Experteninterview mit Herrn Dr. Franzmann von der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf erläutert der Parteienforscher das party response model. Mithilfe der Videos sollen die Schülerinnen und Schüler das zuvor erstellte Schaubild aus M 03.09 erweitern/ergänzen. Im Anschluss soll Philipp aus dem Einstiegsmaterial (M 03.01) erklären, warum „die Politiker nicht nur labern“.

Dr. Simon Franzmann ist Spezialist auf dem Gebiet der Parteienforschung. Er beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Oppositions- und Demokratieforschung sowie den Parteien. Im ersten Teil des Interviews erläutert er die Grundzüge des party response models. (© Cornelius Knab)

Der zweite Teil des Interviews thematisiert den Widerspruch zwischen der Wahrnehmung der Wählerschaft bezüglich Wahlversprechen und deren tatsächlicher Einhaltung. Anhand anschaulicher Beispiele wird erläutert, warum häufig der Eindruck entsteht, Wahlversprechen würden nicht eingehalten werden. (© Cornelius Knab)

Im dritten Teil des Interviews wird der Prozess der Wahlprogrammerstellung innerhalb der Partein thematisiert. Dieser beeinflusst die Einhaltung von Wahlversprechen positiv. Darüber hinaus erläutert Herr Dr. Franzmann, welche Schwierigkeiten sich bei der Aushandlung von Koalitionsverträgen für die Parteien bezüglich ihrer Wahlversprechen ergeben. (© Cornelius Knab)

Arbeitsaufträge:
  1. Nehmt euch noch einmal das von euch erstellte Schaubild aus M 03.09 zur Hand. Erweitert und ergänzt dies um die Aspekte, die Dr. Simon Franzmann in den Experteninterviews nennt.

  2. Nun betrachte erneut den Wahlchat M 03.01. Antworte auf Philipps Aussage: "Pf, und dann labern die Politiker wieder rum und was passiert? Nix. Nö, hab ich keinen Bock drauf." Beziehe dazu alle Elemente ein, die du in den vorherigen Materialien gelernt hast.
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln