zurück 
11.2.2020

Gemeinschaftsschule Campus Efeuweg, Berlin

1. Preis beim Thema "Grundrecht auf „keine Hausaufgaben”!?"

Die Klasse 8b der Gemeinschaftsschule Campus Efeuweg aus Berlin überzeugte die Jury mit einem Lapbook zum Thema "Grundrecht auf „keine Hausaufgaben”!?".

Zwei Schüler der Klasse präsentieren die Urkunde und das Projekt.

Die Klasse 8b der Gemeinschaftsschule Campus Efeuweg wurde heute für ihren tollen Beitrag zum Thema „Grundrecht auf „keine Hausaufgaben“?! mit dem Hauptpreis ausgezeichnet. Die Klasse machte große Augen, als wir plötzlich begleitet von lokaler Presse und der Bezirksstadträtin vor der Tür standen. Nachdem wir mehrfach bestätigen mussten, dass es sich bei unserem Besuch nicht um einen Scherz handelt, begannen die Schülerinnen und Schüler langsam zu verstehen, welch großen Erfolg sie erzielt hatten. Der Beitrag, der sich ausgiebig mit Grund- und Kinderrechten beschäftigte, ließ viele Experten zu Wort kommen und beinhaltete sogar eine Zeitungsausgabe, die die Schulklasse gemeinsam mit einer Berliner Bildungszeitung erarbeitet hatte. Begleitet wurde das Projekt von der Klassenlehrerin Frau Bähre, die sich sehr engagiert für Projektarbeiten an der Schule einsetzt und bereits zum wiederholten Male mit dabei war. Wir gratulieren der Klasse zu ihrem wohlverdienten Erfolg und wünschen eine schöne Klassenreise nach München!

 Frau schaut sich ein Plakat an, das vor ihr auf dem Tisch liegt. Wettbewerbsleiter steht in der Klasse und schüttelt einer Schülerin die Hände. Zwei Schüler und eine Frau packen gemeinsam eine große Urkunde aus. Zwei Menschen schauen lachend auf die Urkunde Gruppenfotos gehören natürlich auch dazu. Gruppenfoto der Klasse. Zwei Schüler halten das Projekt und die Urkunde in die Kamera. Zwei Schülerinnen präsentieren ihre Urkunden.
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln