30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
zurück 
10.2.2020

Pettenkofer-Grundschule, Berlin

1. Platz beim Thema "logo! Nachrichten für Kinder"

Die 456 C von der Pettenkofer Grundschule in Berlin konnte sich mit ihrer selbst produzierten Nachrichtensendung den ersten Preis in der Kategorie „logo! Nachrichten für Kinder“ sichern.

Als die Klasse versteht, weshalb wir da sind, gibt es kein Halten mehr.

Die Schülerinnen und Schüler der 456c machten große Augen, als wir plötzlich mit einem kompletten Fernsehteam in ihrem Klassenraum auftauchten. Da letzte Woche in Berlin Schulferien waren, hatte sich die Klasse auf einen ganz normalen ersten Schultag nach den Ferien eingestellt und war gerade mitten in der Durchführung eines Harry-Potter-Projektes, als wir die Klasse überraschten. Als die Schülerinnen und Schüler jedoch langsam verstanden, weshalb wir da waren, wurde alles stehen und liegen gelassen. Denn mit ihrem Beitrag, in dem sie eine eigene kleine Nachrichtensendung produzierten, haben sie den ersten Platz beim Wettbewerb erreicht. Die Jury war durch die kreative Umsetzung und die starken regionalen Bezüge, die der Beitrag aufweist, schnell begeistert. Die Moderatoren und verschiedene Außenreporter leiten gekonnt durch die Sendung und selbst als Erwachsener kann man noch so einiges durch den Beitrag lernen. Deshalb: Wir gratulieren der Klasse herzlich für ihre tolle Arbeit und freuen uns auf die Ausstrahlung des Beitrags auf kika!

Ausstrahlung auf kika!
Gewinnerbreitrag

 Der Wettbewerbsleiter steht vor der Klasse, die im Sitzkreis auf dem Boden sitzt. Schüler und Lehrerin sitzen auf dem Boden und schauen freudig in Richtung des Wettbewerbsleiter Schüler springt vor Freude auf, weitere Schülerinnen lachend daneben. Zwei Klassensprecher nehmen eine große Urkunde vom Wettbewerbsleiter entgegen und präsentieren sie der Klasse. Lehrerin hält eine gerahmte Urkunde. Vier Schülerinnen präsentieren ihre Urkunden. Zwei Schüler umarmen sich freudig . Schüler spricht in eine große Kamera. Klasse steht in einer Gruppe zusammen und präsentiert die Urkunden.
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln