zurück 
15.1.2013

Glossar

zum Inhaltsverzeichnis Pfeil rechts

Tokenprogramm ("token" engl. = Münze)

Ein "Tokenprogramm" ist ein Programm, bei dem versucht wird, bei einer Person oder in einer Gruppe durch positive Verstärkung ein gewünschtes Verhalten zu erreichen. Dabei wird für ein bestimmtes erwünschtes oder unerwünschtes Verhalten ein "Token" vergeben. Das kann z. B. eine Murmel, ein kleiner Stein, ein Punkt, ein Chip etc. sein. Je nach Festlegung erfolgt dann entweder für eine bestimmte Anzahl an Token eine Belohnung oder aber umgekehrt, es erhalten nach einer bestimmten vorher festgelegten Zeit nur diejenigen eine Belohnung, die wenige Token haben. Die Belohnung dient als "positiver Verstärker". Siehe auch Video "VorBild" Modul 1 / Regeln aufstellen: http://www.bpb.de/mediathek/721/regeln-aufstellen.

Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 3.0 DE - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland" veröffentlicht.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln