30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren


Vermeintlich harmlos

Die Argumentationslogik des Ethnopluralismus

Ein nur scheinbarer Widerspruch: Sie sind gegen Flüchtlinge und Einwanderung - und für kulturelle Völkervielfalt! Ethnopluralisten grenzen sich bewusst vom Vokabular des klassischen Rassismus ab. Statt Rassen heißt es Völker und Kulturen. Und die sind für Ethnopluralisten je besser, desto homogener sie sind.

Themen

Creative Commons License

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 3.0 DE - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland" veröffentlicht.


Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln